Ausflugsziele, Familie, Freizeittipps und Termine



Wildromantische Steinwandklamm  -  eine abwechslungsreiche Wanderung für Eltern und ein einmaliges Abenteuer für Kinder.

Die romantische Steinwandklamm gehört zu den wildesten Klammen in Niederösterreich. Nach ihrer Eröffnung im Jahr 1884 wurde sie im 1. und 2. Weltkrieg nahezu vollkommen zerstört. Heute ist die Steinwandklamm auf gesicherten Stegen, Brücken, Treppen und Leitern zu begehen.

Zwei Routen, eine leichtere und eine anspruchsvollere Strecke, führen durch die Steinwandklamm bis zum sogenannten Türkenloch. Namensgebend für diese Durchgangshöhlewar ein schauriges Ereignis aus der Zeit der Türkenbelagerung 1683.

Geschichtliches zur Steinwandklamm

Vor den Türken Schutz suchend versteckte sich die Bevölkerung der umliegenden Orte in dieser kleinen Höhle. Der aufsteigende Rauch des Kochfeuers verriet sie jedoch und sie wurden von den Türken gefunden, verschleppt oder getötet. Archäologische Grabungen im Jahr 1981 bargen Münzen, Tonscherben und Knochenfunde und bestätigten diese geschichtliche Überlieferung.

Die Begehung des Türkenlochs ist ein Abenteuer für sich: Geblendet vom Tageslicht betreten Familien die stockdunkle Höhle. Erst tasten sich Kinder und Eltern langsam am Sicherheitsseil entlang, bis sie den ersten Lichtstrahl vom Höhlenausgang her wahrnehmen.

Für Kinder sollte man in der Steinwandklamm eventuell eine Taschenlampe mitnehmen. Da das Türkenloch stellenweise glitschig und nass ist, empfiehlt sich festes Schuhwerk. Bei Verlassen des Türkenlochs genießen Familien, hoch über der Steinwandklamm, einen wunderbaren Ausblick auf den Steinwandgraben.

Variation entsprechend Kinderalter:

Für kleinere Kinder (um die 4 Jahre) empfiehlt sich der Weg rechter Hand des Rudolf-Decker-Steigs - eine unschwere Strecke, die langsam flacher werdend bis zum Türkenloch führt.

Rudolf-Decker-Steig in der Steinwandklamm: Auf ältere Kinder (5 - 6 Jahre) wartet dieser ganz besonders erlebnisreiche Steig mit einer 10 m langen, fast senkrechten Riesenleiter und zwei Durchgangshöhlen (Wildschützhöhlen). Schwindelfreiheit, Geschick und vor allem Mut sind für die Bewältigung Grundvoraussetzung. Sollte der Mut die Kinder doch kurzfristig verlassen, können die lange Leiter sowie eine der Wildschützhöhlen, über eine neuerrichtete kurze Leiter in unmittelbarer Nähe, leicht umgangen werden.

Für konditionsstarke und alle von der Steinwandklamm begeisterten Kinder (frühestens ab 7 - 8 Jahren) bietet sich nach einer Rast im Gasthaus Jagasitz die Strecke durch die Steinwandklamm zurück an. Der Weg bergab durch die Klamm ist für Kinder oft anspruchsvoller als bergauf, daher sollte man in diesem Fall das Auto bei der Jausenstation Reischer parken.

Die Steinwandklamm ist am besten vom Frühjahr bis zum Herbst zu begehen.

Interessantes in der Wanderwelt Steinwandklamm für Kinder:

  • Schaukeln beim Gasthaus Jagasitz
  • Ziegengehege beim Einstieg in die Steinwandklamm
  • wilde Steinwandklamm mit Treppen und Brücken
  • Durchgangshöhle(n)

Wegverlauf:
Ausgangspunkt ist der Parkplatz Jagasitz. Entlang der gelben Markierung führt der Weg steil hinab in den Steinwandgraben. Von dort der blauen Markierung bis zum Kassahäuschen am Eingang der Steinwandklamm folgen. Nun führt der Weg auf Stegen, Treppen und Brücken durch die Steinwandklamm.

Wahlweise kann der Rudolf-Decker-Steig (rote Markierung) oder die Umgehung für kleinere Kinder ausgesucht werden. Kurz vor dem Türkenloch münden beide Wege zusammen. Ist man mit kleinen Kindern unterwegs, dann gleich nach dem Türkenloch die Abzweigung zum Gasthaus Jagasitz nehmen. Mit größeren Kindern den Weg (blaumarkiert) über Wiesen bis zum Touristenheim Almesbrunn folgen. Von dort zurück zum Gasthaus Jagasitz.

Gehzeit:
Gasthof Jagasitz (706 m) - Eingang Steinwandklamm (549 m): 20 min
Steinwandklamm - Türkenloch : 50 min
Türkenloch - Gasthof Jagasitz: 50 min

Gesamtdauer: je nach Alter der Kinder 1 - 2 Stunden
geht es durch die Klamm zurück: ca. 2 - 3 Stunden
Höhenunterschied: 157 m
Distanz: ca. 3 km

Kinderalter:
Ab ca. 3 - 4 Jahren ist die Umgehung (bei der Weggabelung rechts) des Rudolf-Decker-Steigs geeignet. Ab ca. 5 - 6 Jahren (je nach Geschick der Kinder) kann der Rudolf-Decker-Steig selbst in Angriff genommen werden. Bei der langen Leiter sollte immer ein Erwachsener direkt unter dem Kind klettern und ihm so zusätzlich Sicherheit vermitteln. Speziell jüngere Kinder mit einem kurzen Seil zusätzlich sichern! Der Rückweg durch die Steinwandklamm ist für Kinder ab 7 - 8 Jahren geeignet.

Raststationen:
Gasthaus Jagasitz
Jausenstation Reischer
Touristenheim Almesbrunn (Mitte Juni - Ende Sept.)

Kartenmaterial:
Freytag und Berndt Hausbergeatlas 1:50.000

Steinwandklamm (c) Petra
Besucherinfo: 

Kontakt:
Steinwandklamm

Herr Franz Singer

Telefon: +43 (0)676 5236445


E-Mail: steinwandklamm@gmx.at


Webseite:

Öffnungszeiten & Termine:
Jan-Dez
Stand: Feb. 2016

Preise:
Erwachsene: € 3,50 Kinder 6-14 J: € 1,-; Familien (2 Erw. und Kinder): € 8,-; Familie (1 Erw. und Kinder): € 4,50
Stand: Feb. 2016

  • Familienermäßigung
  • Schönwetter

Kinderalter:
ab 4 Jahren

Aktuelle Familientermine

Sa, 26 Nov bis So, 27 Nov
Sa, 03 Dez bis So, 04 Dez
Do, 08 Dez bis So, 11 Dez

Ausflugsziele in der Nähe

Triestingtaler Heimatmuseum in Weissenbach
Triestingtaler Heimatmuseum in Weissenbach
Kirchenplatz 3
Weissenbach an der Triesting
Niederösterreich
Entfernung: 4.87 km
Burgruine Araburg bei Kaumberg
Burgruine Araburg bei Kaumberg
Araburg
Kaumberg
Niederösterreich
Entfernung: 8.00 km
Rauschende Myrafälle und schroffer Hausstein in Muggendorf
Rauschende Myrafälle und schroffer Hausstein
Myrafälle
Muggendorf
Niederösterreich
Entfernung: 8.43 km
Erlebnisbad Centrelax in Berndorf
Centralax Berndorf
Sportpromenade 14
Berndorf
Niederösterreich
Entfernung: 10.08 km
Die Stilklassen der Schulen in Berndorf
Stilklassen Berndorf
Margartenplatz 2 und 5
Berndorf
Niederösterreich
Entfernung: 10.52 km
krupp stadt museum BERNDORF
Kruppstadtmuseum Berndorf
Bahnhofstraße 4
Berndorf
Niederösterreich
Entfernung: 10.52 km
Allander Tropfsteinhöhle
Allander Tropfsteinhöhle
Buchberg / Alland
Alland
Niederösterreich
Entfernung: 11.74 km
Waldbauernmuseum Gutenstein
Waldbauernmuseum Gutenstein
Markt 31 (Alte Hofmühle)
Gutenstein
Niederösterreich
Entfernung: 12.52 km
Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz
Zisterzienserabtei Stift Heiligenkreuz
Stift Heiligenkreuz
Heiligenkreuz im Wienerwald
Niederösterreich
Entfernung: 14.71 km
Gauermann-Museum in Scheuchenstein bei Miesenbach
Gauermann Museum in Miesenbach
Scheuchenstein 127
Miesenbach
Niederösterreich
Entfernung: 15.25 km

Adresse



Adresse

Furth an der Triesting, 2564
Österreich

Bewertung: 
5
Average: 5 (1 vote)
Wir können diesen Tip nur weiterempfehlen. Wir sind aber nicht die kleine Runde gegangen sondern die grosse begonnen am Parkplatz der Jausenstation Reischer . Dort haben wir netterweise den Tip für die Runde bekommen und einen kleinen Plan. Von dort die Steinwandklamm hinauf blauer und roter Weg zum Gasthaus Jagersitz , welcher leider geschlossen hatte ( Donnerstag und Freitag Ruhetag), dann schön gemütlich bergab den blauen Weg entlang zur Talstation der Myrafälle, diese hinauf ( wunderschön ) oben Pause im Karnerhof (super Essen flotte Bedienung, normale Preise). Dann zurück den gelben Weg (etwas anstrengend da länge bergauf , leichtes raunzen der Kinder ;o) , nach kleiner Bestechung mit Eis aber locker geschafft ) zum Jagasitz, von dort wieder hinunter zum Parkplatz. Dort als Belohnung Eis für die Kinder und Kaffee für die Erwachsenen. (auch seehr lecker und Preise normal ) Gesamte Gehzeit ohne die Pausen ca 3 1/2 Stunden. Unseren Kindern (8 und 13 Jahre )hat es sehr gut gefallen. Vorteil dieser Runde ist dass man die Steinwandklamm und die Myrafälle bergauf geht , ist wesentlich schöner und angenehmer.

Bewertung: 
4
Average: 4 (1 vote)
Es wäre gut zu wissen gewesen, dass man bei der Hinfahrt alle Schilder "Zum Gasthaus Jagasitz" ignorieren sollte bis man wirklich da ist, denn wir haben bei so einem Schild in der Annahme, dass es ab hier losgeht, das Auto stehen lassen und waren nach 40 Minuten Fußwanderung dann beim Gasthaus, zu dem man ja ganz hinfahren hätte können. Wir bedanken uns aber sehr bei Ihnen, für diesen Wandervorschlag!! Wir hatten einen sehr schönen Tag! Manche glauben vielleicht bei Altersangaben "ab 5-6 Jahren", dass der Weg ohnehin babylig ist - , er ist jedoch anspruchsvoll und für GEÜBTE 5-6 jährige durchaus geeignet. Im Türkenloch ist eine Taschenlampe SEHR von Vorteil!! Beim Jagasitz gibt es sehr GUTES Essen, man sollte jedoch nicht in Zeitdruck sein und wenn jemand Kinder beaufsichten muss braucht man einen 2. Erwachsenen, der sich (heute ca. 25 Minuten) anstellt, um das Essen zu bestellen. Das Essen kam dann nach weiteren 45 Minuten. Es ist nett, dort zu verweilen; bis auf die komischen Wanderer, die scheinbar unter Zeitdruck sind und sich über diese Gaststätte aufregen... Wir alle 4 werden sehr gerne nochmals diese Strecke gehen - nächstes Mal mit Freunden! Liebe Grüße Lucia + Markus Pfeifer mit Matthias/5 und Karin/7

Seiten

  • Zurück
  • 2 Einträge gefunden
  • Eintrag 1-2
  • Weiter