Mami-Check Masters of Escape

Escape Rooms – der momentane Freizeittrend schlechthin. Eine Gruppe lässt sich in einem Raum einsperren und versucht, aus diesem innerhalb von 60 Minuten zu entkommen. Wir – Familie mit Tochter 10 Jahre und Papa mit 12-jährigem Sohn – wollen wissen, wie sich das so anfühlt.

Wir buchen im Masters of Escape in Linz-Urfahr das Abenteuer „Wudang“. Dieses ist geeignet für Abenteurer und Querdenker. Außerdem ist es kindertauglich. „Wudang“ ist spielbar für 2- 6 Spieler und für Kinder ab 8 Jahren. Der Preis ist abhängig von der Personenanzahl: 2 Personen bezahlen pro Person € 35,-, 3 Personen € 29,-, 4 Personen € 25,-, 5 Personen € 22,- und 6 Personen € 20,-. 

Wir sind gespannt… Beim Eintreffen in der Kaarstraße entdecken die Kinder gleich die Knobbel- und Geschichlichkeitsspiele im großzügigen Wartebereich. Ich verzweifle schon am „Zauberwürfel“, alleine würde ich mich nicht auf so ein Escape Room Abenteuer einlassen.

Wir werden von der Masters of Escape Crew sehr freundlich in Empfang genommen, die Grundregeln des Spieles werden erklärt. Beruhigend – uns wird via Kamera immer zugeschaut, auch bekommen wir auf Wunsch Tipps, wenn wir mal nicht weiter wissen.

 Ausgerüstet mit Walkie Talkie (Verbindung zum Spielmeister), Lampe und super genialen digitalen Schreibbrett starten wir los. Auf unserer Mission lassen wir uns bei diesem interaktiven, authentisch dekorierten Thema auf eine Expedition ins alte China entführen – zum sagenumwobenen Berg der alten Tai-Chi-Meister. Wir beginnen damit, dass wir während eines Umwetter durch einen Steinschlag in einer kleinen Höhle eingesperrt sind. Wir entdecken eine geheimnisvolle Türe, und sind gespannt, was sich dahinter verbirgt…

Um auch anderen Familien den Rätselspaß nicht zu verderben werde ich nichts über das Abenteuer an sich verraten. Nur soviel: Ich war erstaunt, mit wie viel Technik und ausgeklügelten Ideen hier gearbeitet wird. Man fühlt sich nie unwohl, auch wenn man eventuell mit dem Einsperren Probleme hätte. Es gibt jederzeit die Möglichkeit rauszukomen.
Die Geschichte hat einen roten Faden, man wird wunderbar angeleitet und mit ein bisschen Teamwork, „um die Ecke denken“ und Schubbser in die richtige Richtung vom Spielmeister ist das Rätsel zu knacken. Sympathisch: Man bekommt auch mehr als 60 Minuten Zeit und wird nicht ohne Lösung rausgeworfen. Wir waren knapp darüber...

Fazit: Eine wirklich tolles Abenteuer für Familien. Stärkt den Zusammenhalt und ist wie ein interaktives Rätsel. Witzig zu beobachten war, dass die Kinder oft ganz andere (und richtigere!) Herangehensweisen als die Eltern hatten.

Wochenempfehlung

Sportzentrum Marswiese
Wien > Hernals
Gemeinsam mit der Initiative meinefamilie.at lädt das Sportzentrum Marswiese alle Familien am 17. Juni zum Sportfest ein. Eltern und Kinder freuen sich auf ein buntes Sport- und Rahmenprogramm, Musik und gutes Essen.
  • Kostet nix
  • Mit Öffis erreichbar
  • Es gibt etwas zu essen
  • Regen ist kein Problem

Mal ehrlich: 9 Wochen Sommerferien bei 5 Wochen Jahresurlaub sind für Eltern ein logistischer Alptraum.

In unserem Ferienbetreuungschannel auf Mamilade haben wir deshalb die besten Angebote für Tages- und Wochencamps aufgelistet. Von der Englischwoche über Computer-Workshops bis hin zu Camping-Abenteuern im Wald - die Angebote variieren ähnlich wie die Preise. Schau mal vorbei!