Mami-Check: Swarovski Kristallwelten

 

Ich war mit meinem Mann und meinen Mädels (9 und 10 Jahre) bei den Swarovski Kristallwelten - auf dem Rückweg von Südtirol nach Wien bietet sich dies für die Ost-Österreicher besonders an. Diese Idee hatten auch viele Urlauber der unterschiedlichsten Nationalitäten, da es aufgrund der Lage nach dem Brennerpass für eine lange Pause genau richtig ist. Vorweg schon der Tipp, wirklich viel Zeit einplanen, denn das Angebot an Aktivitäten in den Kristallwelten und im Garten ist für Alt & Jung sehr groß und sehenswert. 
 
Wir sind Sonntag Vormittag eingetroffen. Nachdem heuer im Sommer „Indien“ in den Kristallwelten thematisiert wird, hat uns gleich beim Eingang ein wunderbarer Kristall-Elefant begrüßt. Die Wartezeit an der Kasse wurde durch eine schwungvolle Tanzeinlage indischer Künstler angenehm verkürzt. Trotz vieler Touristen ist das Personal entspannt und höflich. Zu Beginn sind wir gleich in den „Riesen“ und haben in der Blauen Halle herrliche indische Designerkleider mit Kristallen von Swarovski besetzt, schwebend in der Halle präsentiert bekommen - meine Töchter haben sich gleich ihr Lieblingskleid ausgesucht:). Damit die Mädels auch gleich eine Aufgabe haben, haben wir ihnen die schön gestaltete Mappe „Riesen-Tour“ (an der Kassa erhältlich) überlassen. Ausgestattet mit einer Taschenlampe führt die Tour durch die folgenden 16 „Wunderkammern“ und dann auch durch den Garten, wo Aufgaben und Rätsel zu lösen sind. Die Kids waren nicht zu bremsen. Das Glitzern von Kristallen in unterschiedlichsten Farben & Formen & künstlerischen Zugängen zieht sich durch alle Wunderkammern - jede ein Erlebnis für sich. Ich war echt über die Vielfalt und individuellen künstlerischen Umsetzungen und auch musikalische Untermalung positiv überrascht und was für die Kids natürlich wichtig ist, vieles durfte berührt und ausprobiert werden, zb ein riesiger Kristall aus Madagaskar mit über 60kg oder die Eisgasse, welche sich beim Gehen unter einem bildeteTrotz der vielen Besucher war kein Gedränge und wir konnten in Ruhe uns alles ansehen und erkunden.  Am Ende der Kammern kamen wir in den riesigen Shop - echt riesig, ich dachte, es wird ein paar Kettchen und Anhänger geben - weit entfernt. Ohne Shop wären wir 1/2h früher und ohne Souvenirs aus dem Riesen gegangen:-) So waren wir doch 2 Stunden im Riesen.
 
Danach ging es in den großzügig angelegten Garten. Bei Schönwetter ein Traum. Die Kinder konnten sich so richtig austoben, genau richtig, bevor wieder eine längere Autofahrt beginnt. Ein Irrgarten in Form einer überdimensionalen Hand - war eine spannende Aufgabe für die Kids, ein kreativer Spielplatz und chillige Liegen laden zum Ausprobieren und Verweilen ein. Dann waren da noch die Kristallwolken, eine Ansammlung von 800.000 Kristallen - über dem Wasser platziert, die Spiegelungen waren unglaublich beeindruckend. Beim Umherwandern stießen wir immer wieder auf diverse Kunststücke im Garten. 
 
Eigentlich hätten wir Erwachsenen schon genug Bewegung gehabt:-), aber in den Spielturm mussten wir noch gehen. Dies ist ein Turm aus Glas, welcher über 4 Etagen geht und einen tollen Blick auf die Umgebung ermöglicht. Kinder dürfen aber erst ab einem bestimmten Alter bzw. Größe in den Turm! Dieser ist mit den verschiedensten Bewegungsgeräten ausgestattet, ein Kletternetz geht sogar vom ersten bis zum vierten Stock.
 
Nach dieser „Riesen-Tour“ für uns alle, waren wir noch im Restaurant "Daniels Kristallwelten“ zur Stärkung bevor die Reise weiterging. Ein sehr feines, helles, modernes Lokal mit gehobener Küche - hätte ich bei einem Ausflugstipp, welcher auch Familien sehr stark anspricht nicht erwartet. Da gerade Indien das Thema ist, war auch die Speisekarte mit indischen Gerichten bestückt. 
 
Hätten wir nicht den langen Rückreiseweg nach Wien vor uns gehabt, wären wir noch länger geblieben. Die Kids waren begeistert. Mein Mann und ich waren über die künstlerische, detailreiche und fantasievolle Umsetzung sehr angetan. Absolut ein Besuch wert!!
 
 

Wochenempfehlung

Käsemarkt in Maria Taferl
Niederösterreich > Melk
Jedes Jahr zieht der Käsemarkt in Maria Taferl tausende BesucherInnen an, und auch heuer hat die Attraktion für Familien wieder einiges zu bieten. Weiterlesen..
  • Kostet nix
  • Es gibt etwas zu essen
  • Parkplatz vorhanden