Mami-Check: 3D PicArt Museum

Dezember 2023

Fotospaß für die ganze Familie

Wir besuchten mit unseren beiden Mädels (13 und 5 Jahre) sowie unserem Sohn (13 Jahre) das 3D PicArt Museum in Wien. Für unsere Social Media-Teenis natürlich perfekt für neuen Content :-), aber auch wir Erwachsenen und unsere kleine Tochter hatten großen Spaß. Der Handyspeicher wurde ordentlich gefordert. Tipp: Handy vorab voll aufladen und checken, ob Ihr genügend Speicherplatz zur Verfügung habt.

Anreise

Das 3D PicArt Museum ist super öffentlich zu erreichen, denn es liegt nur ein paar Gehminuten von der U2 Karlsplatz entfernt in der Bösendorferstraße in der Wiener Innenstadt. Wir reisten mit dem Auto an - bekamen am Wochenende sogar einen Parkplatz vor dem Eingang, ansonsten empfiehlt sich in einer nahe gelegenen Parkgarage zu parken. 

Sockenpflicht im ganzen Museum

Im Museum angekommen, gaben wir unsere Jacken und Schuhe an der Garderobe ab, denn im Museum herrscht Sockenpflicht. Nachdem wir sehr freundlich von einer Mitarbeiterin begrüßt wurden, wurde uns erklärt, wie man im Museum die besten Bilder machen kann. Jedes Motiv ist mit einem auf dem Boden aufgeklebten Fotopoint gekennzeichnet. Von diesem Punkt aus soll fotografiert oder gefilmt werden, damit man die besten Ergebnisse erzielt. An den Wänden sind auch in kleinen Bilderrahmen Beispielbilder zu den jeweiligen Exponaten angebracht. Insgesamt gibt es über 40 Motive auf zwei Stockwerke verteilt.

Über 40 Motive

Gestartet haben wir beim furchterregenden Dinosaurier und dem Säbelzahntiger, wurden Inhalt einer Wunschflasche oder nahmen Platz am französischen Bistrotisch. 

Weiter gings über eine fliegende Leiter eines Heißluftballons in den nächsten Raum mit weiteren lustigen Motiven. Wer hat den Kaffee ausgeschüttet oder schaut in die Badehose des Rettungsschwimmers? Die Kinder hatten einen riesigen Spaß jedes Motiv auszuprobieren und sich in Szene zu setzen. Bei manchen Motiven konnten wir uns kaum halten vor Lachen wie beim Herausziehen eines Mannes aus einem Kuhhintern oder als wir dem adretten Herren auf der Männertoilette Gesellschaft leisteten.

Beliebte Motive für die ganze Familie 

Unserer jüngsten Tochter gefiel natürlich das Einhorn-Motiv am Besten. Es gab so viele unterschiedliche Bildmöglichkeiten, einige ganz neue wie King Kong und das Weihnachtsmotiv, der Jahreszeit entsprechend.

Für ein Pause zwischendurch, kann man Getränke und Kleinigkeiten an der Kassa erwerben.

Wir waren begeistert. Fotografiert sah es so aus, als würden wir auf einer Rakete sitzen, von einem Hai attackiert werden oder in den Schlund eines Krokodilmauls fallen. Wir kuschelten mit einer Riesenkatze, sprangen aus einer überdimensionalen Torte, bemalten das Bild von Kaiserin Sisi und flogen am Fliegenden Teppich. 

Im 3D PicArt Museum muss man nicht ruhig sein, wie man es aus anderen Museen kennt, man darf sich bewegen und seiner Kreativität freien Lauf lassen, also ideal für Kinder. Bei manchen Motiven wollten wir gerne alle zusammen fotografiert werden, auch das war kein Problem, denn die Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und schossen dann Fotos von uns allen.

Insgesamt verbrachten wir gute zwei Stunden im 3D PicArt Museum.

Unser Fazit: Spaß für die ganze Familie! Egal ob Kind, Teenager oder Erwachsener – alle kommen auf ihre Kosten. Wirklich ein Museum der anderen Art. Aus unserer Sicht absolut empfehlenswert - Wir kommen wieder!

Tipp Info

KONTAKT

3D PicArt Museum GmbH
T: +43 681 20557732

ADRESSE

3D PicArt Museum
Bösendorferstraße 2
Wien, 1010
Österreich

Öffnungszeiten

Jan-Dez (Montag bis Sonntag von 10-19 Uhr)

Stand: Nov. 2023

Eintrittspreis

Erwachsene: € 14,-

Kinder (5-15,9 J.): € 10,-

FamilyTicket (2 Erw. + max 2 Kinder): € 37,-, (1 Erw. + 2 Kinder) € 28,-

Stand: Nov. 2023

Kinderalter

ab 5 Jahren
28,818 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.