Mami-Check: Eis Greissler Erlebnispark in Krumbach

Oktober 2022

Den Erlebnispark des Eis-Greisslers in Krumbach habe ich mit meinen Kindern (12, 3 Jahre) schon des Öfteren besucht, aber dieses Jahr gab es Ende Oktober erstmalig die sogenannten Gruseltage. So nutzten wir gleich die Gelegenheit Halloween dieses Jahr im Erlebnispark in Krumbach zu feiern.

Die Anreise von Wien beträgt ca. eine Stunde Fahrtzeit. Unsere Sorge es könnte alles voll sein, traf nicht zu, denn wir fanden sofort einen Parkplatz. Schon der Eingang war gruselig, herbstlich dekoriert. Von überall lachten uns Kürbisse entgegen oder lustig inszenierte Skelette. Wir konnten es kaum erwarten, den Erlebnispark zu betreten.

Schnell die Tickets an der Kassa vorgezeigt, die wir schon vorab online gebucht hatten, und los ging’s. Die Dame am Eingang überreichte uns Papiersackerl für die Schnitzeljagd, um Süßes einzusammeln. An 5 Stationen am gesamten Eis-Greissler Areal holten wir uns einen Stempel für unseren Stempelpass sowie Süßigkeiten. Am Ende durften wir mit einem voll ausgefüllten Pass an einem Gewinnspiel teilnehmen. Die Schnitzeljagd machte allen drei Kindern und auch uns Erwachsenen großen Spaß. 

Die Neuheit 2022 im Eis-Greissler ist der Milchshaker, ein über 10 Meter hoher Freifallturm. Dieser musste natürlich ausprobiert werden. Doch vorher stärkten wir uns in der Shake Scheune. Dieser Kiosk bietet Snacks wie Schnitzelsemmeln, Pommes, gebackenes Gemüse und Würstel. Nebenan kann man sich einen frischen Milchshake holen und diesen dann auf der Terrasse mit toller Aussicht auf den Milchshaker geniessen.  

Nach zwei Fahrten mit dem Milchshaker, gingen wir zum Schubkannenrennen. Bei diesem Spiel mussten wir um die Wette in Scheibtruhen frische Milch zum Milchshaker befördern.

Im Anschluss daran tobten sich die Kinder auf den großen Hüpfkissen und den Riesentrampolinen aus. 

Für eine Pause zwischendurch gingen wir ein Stück den Hügel hinauf zur Aussichtsplattform. Im Sommer hat man hier eine tolle Aussicht auf die Berge - an den Gruseltagen wurde die Aussichtsplattform in ein großes Spinnennetz verwandelt. 

Danach hieß es „Auf die Kühe, fertig los!“. In diesem Spiel geht es darum, wer es als Erster schafft seine Kuh über die Ziellinie zu bringen. Unser Ehrgeiz war geweckt, ein gutes Ziel ist hier gefragt. 

Nach einigen Runden, gingen wir zum 5D Gruselkino. Das Flying Theater, das normalerweise ein Teil der Eis-Zeitreise ist, wurde in ein magisches Theater verwandelt. Gezeigt wurde der ca. 10-minütige Halloweenfilm „Happy Family“. Nach einer kurzen Wartezeit machten wir es uns auf den bewegenden Sitzen bequem und schon ging’s los. Durch die Bewegung und einigen Spezialeffekten hatten wir das Gefühl Teil des Films zu sein. Die Fahrt ähnelte einer Achterbahnfahrt, wir wurden nass gespritzt und es duftete zwischendurch wie im Film. Das war ein tolles Erlebnis für uns alle.

Wie gesagt ist das Flying Theater an herkömmlichen Tagen Teil der Eis-Zeitreise. Diese beginnt stündlich und zeigt in rund einer Stunde die Eis-Geschichte inklusive Verkostung am Ende. 

Hinweis: Die Eis-Zeitreise ist nicht im Ticketpreis inkludiert und muss gesondert erworben werden. Man kann auch nur die Eis-Zeitreise an Schlechtwettertagen oder das ganze Jahr hindurch besuchen, auch wenn der Erlebnispark geschlossen ist.

Zurück im Erlebnispark besuchten wir noch die Dracula-Zaubershow sowie das Geisterlabyrinth.

Natürlich durfte ein leckeres Eis zwischendurch nicht fehlen.

Viel Zeit zur Pause blieb uns aber nicht, da wir noch so vieles machen wollten: den Spielplatz besuchen, mit den Trettraktoren fahren und auf der Riesenrutsche mit einem Jutesack hinuntersausen. 

Den Wasserspielplatz beschlossen wir erst wieder im Sommer zu nutzen. Dieser ist super an heißen Tagen, denn er sorgt für Abkühlung mit seinen Düsen und Rutschen und es kann sogar eine Floß-Fahrt über das Wasser gemacht werden. 

Bevor wir die Heimreise antraten, lieferten wir uns noch ein Eiskugel-Werf-Turnier. Natürlich nicht mit echten Eiskugeln, sondern mit Schaumstoffbällen, die wir in ein Riesen-Stanitzel werfen mussten. Wer es als erster schafft, hat gewonnen. Gegen meine Kinder hatte ich leider keine Chance, aber es war ein gelungenes Halloweenfest für uns alle.

FAZIT: Der Eis Greissler ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nicht nur im Sommer, sondern auch im Herbst. Es gibt so vieles zu entdecken und zu erleben, dass man für den Besuch auf jeden Fall den ganzen Tag einplanen sollte. Unser Highlight war das 5D-Gruselkino sowie die Fahrt mit dem Milchshaker. Wir kommen in jedem Fall in der kommenden Saison wieder - das steht fest. 

 

Mami-Checker

Tipp Info

KONTAKT

Bio-Hof und Eis-Manufaktur

ADRESSE

Königsegg 25
Krumbach, 2851
Österreich

Öffnungszeiten

Apr.-Okt jeweils Mo-So 9:00-18:00 (Erlebnispark)

Do-So (Eis-Zeitreise ab 1.5. täglich geöffnet)

Stand: Apr. 2022

Eintrittspreis

Tagesticket Erlebnispark: Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren ab € 11,90

Kinder unter 3 J: frei zugänglich

Eis-Zeitreise: Erwachsene ab 16 J: ab € 12,90

Kinder ab 4 J: ab € 10,90

Karten online günstiger

Stand: Apr. 2022

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
42,026 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.