Mami-Check: Jumpin Warrior

August 2021

Das schlechte Wetter, so wie in unserem Fall, eignete sich hervorragend für einen Besuch im Indoorerlebnispark Jumpin Warrior. Da wir (Mama mit einem Mädchen und einem Buben,11 Jahre alt) das ehemalige Urban Air kannten, waren wir schon sehr gespannt, was uns jetzt im Jumpin Warrior geboten wird. Die große weiße aufgeblasene Halle ist nicht zu übersehen und befindet sich neben der SCS Vösendorf und dem Multiplex. Es ist gut beschildert und daher leicht zu finden. Mit den Öffis ist die Anfahrt ebenso möglich. Vor der Halle steht eine große Anzahl an kostenfreien Parkplätzen zur Verfügung. Am Parkplatz befindet sich auch eine Trampolinanlage, die wir allerdings aufgrund des Regens nicht ausprobiert haben.

Wir waren gleich nach dem Öffnen um 10 Uhr dort. An Schlechtwettertagen wahrscheinlich sogar zu empfehlen, weil es gegen Mittag doch voller wird. Wir wurden sehr freundlich empfangen. Da wir schon vorab online das Eintrittsformular bzw. die Einverständniserklärung ausgefüllt hatten, durften wir, nachdem wir die rutschfesten Jumpin Warrior Socken erhalten hatten, uns gleich ins Geschehen stürzen. Tipp: Das Online ausfüllen spart jede Menge Zeit!

Nachdem wir noch schnell unsere Sachen in der Garderobe verstaut hatten, gab es eine kurze Einführung. Das war ein wirklich großer „Wow“-Moment, diese vielen Möglichkeiten, die uns in Kürze zum Klettern, rumtoben und springen zur Verfügung standen, waren beeindruckend. Vor allem jeder der Ninja Warrior vom Fernsehen kennt, kommt aus dem Staunen nicht heraus. Man glaubt, man befindet sich live in einer Sendung. Die Kinder konnten sich kaum noch halten. Dann gings los. Die Kinder stürzten sich auf die Ninja Warrior Parcours und challengten sich sogleich. Mittels eines Buzzers kann man wie im TV seine Zeit messen. Es gibt verschiedene Strecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Wenn man ganz oben angelangt ist, kann man mit einer total coolen Röhrenrutsche nach unten gelangen und wieder von vorne beginnen.

Obwohl die Kinder schwer von dort wegzubringen waren, testeten wir im Anschluss die Trampoline und den „Hochseilgarten“. Es erforderte viel Mut so hoch oben zu klettern. Das Jumpin Warrior hat 6 Kletterwände. Diese sind im Vergleich zu anderen Kletterhallen ganz speziell, ob mit Rädern, die sich zum Teil bewegen, eine Hauswand, die sich als sehr schwierig herausstellte und eine Wand, wo man während des Kletterns Steine bewegen muss – alles wurde von uns ausprobiert. Das absolute Highlight für unsere Kinder war jedoch die durchsichtige, doppelseitige Kletterwand, wo sie sich direkt battlen konnten. Selbstverständlich wird man bei dem Hochseilgarten und den Kletterwänden professionell mit einem Klettergeschirr gesichert. Die Mitarbeiter sind wirklich alle sehr nett und aufmerksam, man wartet nie. Sofort kommt jemand und hilft einem beim Anziehen und sichern. Man hat ein total sicheres Gefühl.

Nach einer kurzen Trinkpause gings auch schon wieder weiter – die Kinder hatten eine enorme Ausdauer, aber kein Wunder bei so einem vielfältigen Angebot möchte man keine Sekunde verpassen. Nachdem sie noch gefühlte 100mal die Ninja Warrior Parcours bestritten (um die beste Zeit zu erreichen), sich von hoch oben in die Air Bags stürzten und sich auf den Trampolinen austobten, ging ich schon einmal in den „Wartebereich“. Dieser ist mit gemütlichen Sitzgelegenheiten ausgestattet, man kann ein Getränk genießen und den kompletten Park im Auge behalten. Die Kinder waren ebenso begeistert wie ich, nach über zwei Stunden waren wir alle völlig erledigt.

Fazit: Besonders ist uns die Sauberkeit, die Sicherheit und die freundliche Unterstützung der Mitarbeiter aufgefallen. Das Team ist sehr aufmerksam und hilfsbereit. Jede Frage wird beantwortet und wenn man Tricks oder spezielle Sprünge erlernen möchte, zeigen sie es vor und helfen dabei. Zwischendurch hat das Team für Lacher gesorgt, als sie als Dino und Spiderman verkleidet durch den Park liefen. Ich finde es eine gelungene Mischung aus Sport und Vergnügen. Bei solch einer großen Auswahl ist der etwas höhere Preis durchaus angemessen. Vor allem für größere Kinder wird echt viel geboten. (empfohlen wird der Park ab 10 Jahren). Wir kommen bestimmt wieder! Übrigens auch im Sommer eignet sich Jumpin Warrior hervorragend, wenn man mal nicht ins Bad möchte, weil es drinnen angenehm klimatisiert ist.

 

Mami-Checkerin Ulli und Kinder

Tipp Info

KONTAKT

Jumpin Warrior
T: +43 (0)2236 374047

ADRESSE

Anschlussstelle Mödling am Südparkplatz des SCS Multiplexx
Wiener Neudorf, 2351
Österreich

Öffnungszeiten

Jan-Dez

Mi-Fr 14:00-20:00

Sa,So,Feiertage 10:00-20:00

(Kids-Time ab 10 J: 14:00-17:00, Teenager/Adult OnlyTime 17:00-20:00)

Stand: Jun. 2021

Eintrittspreis

90 Minuten: € 19,90/Person

120 Minuten: € 24,90/Person

180 Minuten: € 29,90/Person

jede weitere Minute € 0,30

Tagesticket: € 39,90/Person

Stand: Jun. 2021

Kinderalter

ab 10 Jahren
3,895 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.