Mami-Check: Skigebiet Wurzeralm

Dezember 2017

Herrlicher Familienskitag auf der Wurzeralm

Endlich, der Winter ist nun auch in Oberösterreich so richtig angekommen. Wir, Mama, Papa und 10-jährige Tochter, haben uns deshalb auf den Weg gemacht um das Skigebiet Wurzeralm zu testen. Je näher wir der wunderschönen Phyrn-Priel Region kommen, umso weißer wird die umliegende Landschaft. Es schneit dicke Flocken, als wir die Talstation der Standseilbahn Wurzeralm erreichen. Der erste obere Parkplatz ist bereits vollgeparkt, wir ergattern aber noch am unteren Ende eine Lücke. Es gibt noch weitere Parkplätze, die alle in kurzer Gehdistanz zur Standseilbahn liegen.
Die erste positive Überraschung erleben wir gleich, als wir die Ski- und Snowboardschuhe fertig angezogen haben: Ein kleiner Shuttle-Bus bringt uns zu den Kassen. Also bequeme Fahrt, statt Aufwärm-Sport ;-)

Für Familien gibt es spezielle Tarife Kinder bis 10 Jahre benötigen in Begleitung eines Elternteils mit einer gültigen Skikarte nur eine Schneemannkarte um € 3,- pro Tag. Ab dem 3. Kind einer Familie gibt es eine Schneemannkarte um € 3,- pro Tag für die jüngsten Kinder bei einer bezahlten Elternkarte und zwei bezahlten Kinder- oder Jugend-Skipässen. Die 4-Stundenkarte gibt es für Erwachsene ab € 35,-, die Karte ab 13:00 Uhr kostet € 28,- und die Tageskarte kommt für Eltern auf € 40,50.

Nächstes Highlight: Die Fahrt mit der Standseilbahn. Für Familien gibt es ein eigenes Familienabteil, wo auch eine Sitzgelegenheit ist. Nach kurzer Fahrt sind wir nun endlich am Berg. Aufgrund des dichten Schneefalls und der schlechten Sicht können wir die herrliche Umgebung nur erahnen. Macht aber nichts… Wir entscheiden uns, gleich die Talabfahrt (rote Piste) zu testen. Die Schneebedingungen sind optimal, die Pisten in super Zustand – so macht Skifahren und Snowboarden, Tochter und Papa sind Boarder, richtig Spaß. Die breiten, sanften Pisten sind optimal für Familien. Uns taugt die Abfahrt so sehr, dass wir sie gleich nochmal fahren. Selten so eine tolle Talabfahrt erlebt!

Zeit zum Entschleunigen

Generell ist es aber so, dass an diesem herrlichen Wintertag alle Abfahrten Spaß machen. Der Neuschnee macht so richtig Laune und erlaubt auch erste Tiefschneeversuche. Es schneit weiterhin so heftig, dass wir während der Fahrt mit dem Gammering Sessellift schön weiß werden… Was uns hier besonders gefällt – wir haben nirgends Wartezeiten, die Leute verteilen sich super. Und, der gewisse Retro-Charme bei den Liftanlagen taugt uns besonders. Zeit zum Entschleunigen und genießen. Das Liftpersonal ist zudem super freundlich und aufmerksam. Auch die Hilfsbereitschaft der Liftanlagen-Mannschaft konnten wir testen: Der Tochter ist die Snowboardbindung bei der Abfahrt kaputtgegangen, ein Weiterfahren war nicht möglich. Das Taxi per Skidoo kam prompt nach Hilferuf im Tal. Bei der Talstation gibt es ein Sportgeschäft, dort wurde die Bindung auch so repariert, dass wir den restlichen Skitag noch genießen konnten.

Fazit: Das Skigebiet Wurzeralm ist für Familien und Genießer super geeignet! Hier ist alles sehr stressfrei, und sehr persönlich. Die Pisten machen für Anfänger und Könner gleichermaßen Spaß, das Angebot von 22 Pistenkilometer ist für Familien super überschau- und auch erlebbar. Für Pistenflöhe gibt es den Sunny Kids Park und eine Skischule die sich um die ersten Schwünge im Schnee kümmert. Aufgrund des Wetters konnten wir leider nicht alles ausprobieren, was für uns aber nur ein weiterer Grund ist, unbedingt wieder zu kommen!

Mami-Checkerin Daniela U. mit Familie

Tipp Info

KONTAKT

Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG
T: +43 (0)7564 5275

ADRESSE

Pyhrn 33
Spital am Pyhrn, 4582
Österreich

Öffnungszeiten

Dez-Mar, jeweils Mo-So 8:30-16:00

Stand: Nov.2018

Eintrittspreis

*Tageskarte* Erwachsene: € 41,50

Kinder: € 21,50

Stand: Nov.2018

Kinderalter

ab 2 Jahren
1,698 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.