Mami-Check: Van Gogh The Immersive experience

Februar 2021

Kunst als Erlebnis - das zeigt die Ausstellung Van Gogh The Immersive experience. Obwohl wir (mein Mann und unsere drei Kinder im Alter von 11 und 2 Jahren) nicht zu den größten Kunstliebhabern gehören, wollten wir uns diese Ausstellung nicht entgehen lassen. Dabei erfuhren wir sehr viel über den Künstler Van Gogh und seine Werke.

Nach Paris und Brüssel ist die Ausstellung erstmals in Österreich zu sehen und zwar in der Tabakfabrik in Linz. Die Anreise von Wien ist schon ein kleines Stückchen (Fahrtzeit ca. 2 Stunden), aber es hat sich in jedem Fall gelohnt. Der Weg dorthin ist super ausgeschildert und es sind genügend Parkplätze vorhanden. Man muss nur auf die Kurzparkzone achten.

Diese Ausstellung ist ein echtes Multimedia-Spektakel, das die weltberühmten Kunstwerke des Malers Vincent van Gogh präsentiert. Die Gemälde des Künstlers werden mit Hilfe von aufwendigen Lichtinstallationen und Projektionen vergrößert und an den Wänden der Präsentationsräume zum Leben erweckt. Das Ganze wird von sehr schöner, gefühlvoller Musik begleitet.

Es gibt verschiedene Räume. Man hat das Gefühl mit Van Goghs weltberühmten Werken wie z.B. die „Sonnenblumen“, „Das Nachtcafe“, die „Sternennacht“ oder das „Schlafzimmer in Arles“ zu interagieren, Teil der Szenerie zu sein. Für uns war es auch interessant etwas über die Hintergründe und die Entstehungsgeschichten seiner Bilder zu erfahren. Auch das Leben Van Goghs wird erklärt.

In manchen Räumen befinden sich Fotopoints, wo man Teil des Bildes wird und lustige Fotos entstehen. In einem weiteren Raum stehen bequeme Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Als wir Platz genommen haben, haben wir uns diese spektakulären Projektionen angesehen und der Geschichte gelauscht. Man weiß gar nicht, wohin man schauen sollen, weil es so viel zu sehen gibt. Auch unsere jüngste Tochter war total begeistert.

Im vorletzten Raum hat man die Möglichkeit selbst zum Künstler zu werden. Es stehen Papier, Farbe und Malvorlagen zur Verfügung. Danach kann man sein eigenes Kunstwerk an die Wand projizieren.

Zum Ende der Ausstellung wird ein VR Erlebnis angeboten. Nachdem wir uns eine VR-Brille aufgesetzt hatten, bekamen wir acht Werke Van Goghs mit den Augen des Künstlers zu sehen – das absolute Highlight für uns und unsere Kinder.

Wir haben ca. 2 Stunden in der Ausstellung verbracht.

Fazit: Diese Ausstellung ist echt ein Erlebnis – für Kunstliebhaber sowieso, aber auch für Familien. Diese interaktive Begegnung und die Lichtinstallationen macht es auch für Kinder spannend und sehenswert. Das absolute Highlight war sicherlich das VR Erlebnis am Schluss. Wir würden uns mehr solcher Ausstellungen wünschen.

Tipp Info

KONTAKT

COFO Entertainment GmbH & Co.KG
T: +49 (0)851 988 08 0

ADRESSE

Tabakfabrik Linz
Gruberstraße 1
Linz, 4020
Österreich

Öffnungszeiten

Di-So 10:00-18:00 (Fr, Sa bis 20:00)

Stand: Dez. 2020

Eintrittspreis

Erwachsene: ab € 16,-

Kinder (7-17 J): ab € 10,-

Familien (2 Erw. + 2 Ki.): ab € 39,-

Stand: Dez. 2020

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
1,108 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.