Mami-Check: Zotter Schokoladenmanufaktur

Mai 2018

Wir (Familie mit 3,5 jähriger Tochter) besuchten Anfang Mai die Zotter Schokoladenmanufaktur in Bergl in der Steiermark. Beim Parkplatz angekommen geht man über einen kurzen ca. 3 minütigen Weg Richtung Eingang. Vorsicht Lachgefahr! Die Familie Zotter hat am ganzen Gelände verschiedene Kunstwerke verteilt… sehr gewöhnungsbedürftig für den ein oder anderen, aber uns hat's gefallen :-)

Am Eingang angekommen haben Familien verschiedene Möglichkeiten. Entweder man schlendert in den Schokoladenshop um einzukaufen und die ein oder anderen Leckereien zu kosten, man spaziert in den „Essbaren Tiergarten“ oder man begibt sich auf eine Schokoladen Tour. 

Sehr zu empfehlen ist natürlich die Tour, da Kinder und Erwachsene hier einen sehr guten Einblick in die Herstellung von Schokolade bekommt und alles von der Kakaobohne bis hin zu den fertigen, außergewöhnlichen Schokoladenkreationen kosten kann. Inkludiert ist hierbei auch der ,,Essbare Tiergarten“.
Wichtig vorab: Online Reservieren wenn Familien die Tour mitmachen möchten, da diese begrenzt sind und nicht immer noch freie Plätze vorhanden sind. Die Touren finden im 30 Minuten Takt statt. Ermäßigungen gibt es zum Beispiel mit der Genuss Card.

Die Tour startet mit einem kurzen, sehr nett gestalteten 20 minütigem Film zum Thema Kakao. Dieser ist seit Ende April neu verfilmt worden. Für Kinder jüngeren Alters zeitlich gut auszuhalten. Mit einem kleinen Löffel machten wir uns dann auf den Weg durch die Fabrik, wo man live die Herstellung beobachten kann und es viele Verkostungsstationen gibt. Angefangen mit Kakaobohnen, Rohmaterialien, Schokobrunnen, Kakaobar, Pralinen, Schokopopcorn, Schokotafeln,…

Mit einem Audioguide kann man sich zu jedem Herstellungsverfahren und allgemein Informationen alleine in Ruhe anhören. Da die begrenzten Gruppen alle 30 Minuten selbstständig durch die Manufaktur schlendern kommt es auch zu keinen Wartezeiten oder zu Gedränge. Einziges Manko für unsere 3,5 Jährige mit einem Meter war es schwer sich ihre leckeren Schokoladeproben selbst zu holen, da diese doch etwas höher angebracht sind. Da geht nichts mit ,,Mama, ich mach das alleine.“

Die Führung endet im Shop wo man auch die Möglichkeit hat sich Bruchschokolade zu vergünstigten Preisen zu kaufen. Es gibt hierbei auch eigene Vermerke für vegane Köstlichkeiten. Leider aber nicht ob Alkohol in der Bruchschokolade enthalten ist.

Wir spazierten dann in den weitläufigen Park. Das Wetter war herrlich und wir konnten Tiere beobachten, am Schokoladenfriedhof wurde viel gelacht und an den Spielplätzen konnten wir uns austoben. Der Streichelzoo ist leider nur in den Ferien und samstags geöffnet. Wir hatten aber Glück und konnten doch ein streichelfreudiges Schweinchen beglücken. Das war natürlich sehr zur Freude meiner Tochter. Zudem gibt es ein 360 Grad Kino gleich anschließend an das Restaurant. Im Restaurant gibt es viele biologische Leckereien, die zwar nicht gerade günstig und groß aber wirklich qualitativ sehr hochwertig und köstlich sind. Im ganzen Park finden Famlien viele Informationen zum Thema Pflanzen und Tiere. Ein Highlight war auch das Bauerngolfen, wo man mit Gummistiefeln verschiedene Dinge treffen muss. Man sollte insgesamt schon einige Zeit einplanen. Wir waren 5 Stunden dort und uns wurde keinesfalls langweilig.     

Fazit: Die Zotter Schokoladenmanufaktur ist definitiv ein Ausflugsziel für alle Altersgruppen wert.     

Mami-Checkerin Claudia M. mit Familie
Mami-Check: Zotter Schokoladenmanufaktur

Tipp Info

KONTAKT

Zotter Schokolade-Manufaktur
T: +43 (0)3152 5554

ADRESSE

Bergl 56 A
Riegersburg, 8333
Österreich

Öffnungszeiten

Mai-Okt jeweils Mo-Sa 09:00-20:00

Nov-Apr jeweils Mo-Sa 9:00-19:00 (Sonn- und Feiertage geschlossen)

Stand: Okt. 2018

Eintrittspreis

Tagesticket: Erwachsene: € 16,90

Kinder 6-10 J: € 10,90

Jugendliche 11-17 J: € 13,90

Stand: Okt. 2018

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
12,758 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.