Steinplatte in Waidring

Juli 2018

Mami-Check: Steinplatte in Waidring

Wir (2 Erwachsene und Kinder mit 3 und 9 Jahren) entdeckten das Ausflugsziel Steinplatte Waidring: Der großzügige, kostenlose Parkplatz ist sehr gut beschildert und einfach zu erreichen. Vom Parkplatz aus gelangen Familien in kürzester Zeit zu den Kassen. Bei uns waren zwei von insgesamt vier Kassen geöffnet und es ging rasch weiter. Familien erhalten dort nicht nur die Tickets von den freundlichen Mitarbeitern, sondern jedes Kind bekommt ein Forscher Handbuch samt Bleistift. Schon im Vorfeld wurden wir vor Warteschlangen bei den Grünen Gondeln "gewarnt". Was es damit auf sich hat durften wir bei der Bergfahrt selbst erleben:
Wir hatten das Glück direkt eine begehrte Gondel zu erwischen und die Kinder waren begeistert. Man fühlt sich wie in einem U-Boot, mit Bullaugen artigen Gucklöchern und Bildern von Fischen und ähnlichen Tieren. Die Gondeln sind groß genug für Kinderwagen oder ähnliche Gefährte. Übrigens, der gesamte Bereich am Berg ist ein breiter Forstweg und somit für Kinderwagen geeignet. Oben angekommen lässt einen der atemberaubende Ausblick schon staunen.

Es folgte ein kurzer Fußmarsch bergauf bis zum triassic Center. Im Center selbst wird den kleinsten Kindern auf leicht verständliche Art die Urzeit erklärt und gezeigt. Am Ende des Centers erwartet die Kinder ein Forschungs Camp, wo sie spielerisch auf eigene Faust Fossilien erforschen können. Wenn die Kinder die Aufgaben erledigt haben (immer das Forscher Handbuch in der Hand) wartet der angepriesene "höchste Sandstrand der Alpen". Wir sind jedoch direkt der Beschilderung gefolgt und haben sofort riesengroße Dinosaurier entdeckt. Bei allen hängt ein Schild mit Erklärung, um welche Spezies es sich handelt. Bei manchen kann man sogar einen Knopf drücken und es ertönen Lieder oder Texte. Die Wege sind sehr kurzweilig, nie steil und, durch die immer wieder kehrenden Spielplätze oder Spielmöglichkeiten, auch für kleine Wandermuffel geeignet. Heuer wird/wurde eine Tropfsteinhöhle neu errichtet mit einem Kneipp Becken direkt davor. Danach erreicht man die Aussichtsplattform. Familien werden mit einer unglaublich tollen Aussicht belohnt - wenn man sich nach vorne traut...

Am oberen Speicherseee wurden wir von Kinder Musik überrascht und plötzlich tauchte aus den Fluten ein Wasser Dino auf. Auf einer der zahlreichen Bänke machten wir Pause und genossen den Ausblick auf den Flug Saurier. Danach kann man sich entscheiden, ob man weiter hinauf wandert, oder wieder umdreht und zu einem der Spielplätze zurück wandert. Wer sich fürs Wandern entscheidet kommt nach etwa 10 Minuten zu einem Platz voller "Stoamandln" und kann dort selbst sein Glück versuchen. 

Wenn man alle Rätsel im Handbuch gelöst hat, können sich die Kinder im Shop eine kleine Überraschung als Belohnung abholen.

Für den Spaß am Beach empfehlen wir Badesachen -  wem das zu feucht ist, kann nach Fossilien graben, oder sich Hammer und Meißel bzw Schürfwerkzeug gegen Bezahlung ausleihen und sein Glück versuchen. Für müde Eltern stehen zahlreiche Bänke und Liegestühle bereit, immer in Sichtweite der Kinder. 

Fazit: Für uns war es ein sehr gelungener Tag auf 1660 Metern Seehöhe. 

Familie Rast (Kinder sind 3 und 9 Jahre)
Steinplatte in Waidring: Die Dinos fliegen tief

Tipp Info

KONTAKT

Triassic Park - Bergbahn Steinplatte
T: +43 (0)5353 5330-0

ADRESSE

Talstation Gondelbahn Waidring
Waidring, 6384
Österreich

Öffnungszeiten

Jun-Okt 9:00-16:45

Stand: Jun. 2018

Eintrittspreis

frei zugänglich

*Berg- und Talfahrt* Erwachsene: € 19,-

Kinder: € 10,-

Stand: Jun. 2018

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
17,458 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.