Mami-Check: Skigebiet Hauser Kaibling

Februar 2019

Die Wettervorhersage kann an diesem Samstag nicht besser sein: Sonnenschein und milde Temperaturen. Wir brechen zeitig in Linz auf, die Fahrt nach Haus ins Ennstal zur Talstation der Skiregion Hauser Kaibling dauert von Linz aus rund 2 Stunden
Kurz vorm Ziel staut es in der anderen Fahrtrichtung, Urlauberschichtwechsel ist angesagt, wir rutschen aber problemlos durch. Die Gegend ist wunderschön, am Horizont entdecken wir einige Heißluftballons.

Die Talstation Hauser Kaibling liegt direkt an der Bundesstraße, der riesige Parkplatz ist gut gefüllt, erwähnenswert freundliche Einweiser zeigen uns aber den perfekten Parkplatz.
Bei der Talstation befindet sich neben den Kassen auch ein Sportgeschäft inkl. Skiverleih, ein Restaurant und die Skischule
Noch schnell die (blitzsauberen!) Toiletten besucht, dann sausen wir auch schon mit der 8-Gondel Richtung Berggipfel. 

Als Teil der 4-Berge Skischaukel können ambitionierte Familien neben dem Skigebiet Hauser Kaibling auch die Planai, Hochwurzen und die Reiterlam erkunden. Wir entschließen uns erstmal die Hänge des Hauser Kaibling, der übrigens zu Ski amadé gehört, zu erkunden. 

Die meisten Pisten im Skigebiet Hauser Kaibling sind rot, also mittelschwer, die zwei Höfi-Express Abfahrten sind blau, also leicht. Übrigens, beim Höfi-Express kann man auch in die 4-Berge-Skischaukel einsteigen, der Andrang ist hier nicht so groß wie bei der 8er Gondel - dies nur als Insidertipp. 
Die Talabfahrt ist auch in der schwarzen Variante möglich, diese geben wir uns ganz zum Schluss. 

Die breiten Pisten sind super präpariert, das herrliche Wetter ist das Tüpfelchen am i. Für blutige Anfänger ist es hier nicht geeignet, auch gibt es kein Kinderland, dies ist der Skischule vorbehalten. 
Fortgeschrittene Skifahrer kommen hier aber voll auf ihre Kosten. Uns, als heterogene Gruppe (zwei Snowboarder, eine Skifahrmama) taugen die Abfahrten gleich gut. Die Aussicht vom Berg aus ist herrlich, die Hüttendichte am Hauser Kaibling enorm! Die Auswahl ist riesengroß, trotzdem erkunden wir noch etwas die Gegend, eher wir uns zum Einkehrschwung hinreißen lassen. Top: Bei wirklich jeder Hütte gibt es Service und somit fällt das Anstellen aus. 

Wir haben an diesem Tag bewusst entschieden, ausschließlich das Gebiet Hauser Kaibling zu befahren, uns hat es hier so gut gefallen, dass wir auf das Skischaukeln verzichteten. Ein Grund mehr also, um wieder zu kommen. 

Fazit: Für sportliche Familien mit Kindern, die schon sicher auf Skiern unterwegs sind, ist es hier herrlich. Das Skigebiet ist überschaubar, somit geht niemand verloren. Service wird hier großgeschrieben: Sämtliches Personal ist auffallend freundlich, für leere Handy Akkus gibt es ausgeklügelte Auflade Stationen.


Daniela U. mit Familie

Mami-Check: Skigebiet Hauser Kaibling

Tipp Info

KONTAKT

Hauser Kaibling Seilbahn- und Liftges.

ADRESSE

Erzherzog-Johann-Straße 180
Haus, 8967
Österreich

Öffnungszeiten

Dez-Mar 9:00-16:00

Stand: Feb.2019

Eintrittspreis

*Tageskarte*

Erwachsene: € 53,50, Kinder: € 27,-

Ab dem 3. Kind einer Familie Freifahrt für das dritte Kind und alle jüngeren Minis, Kinder und Jugendliche

Stand: Feb.2019

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
231 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Fr, 29 März 2019 bis So, 31 März 2019