Kreative Gartengestaltung und Trends für 2015

Der nächste Sommer kommt bestimmt und schon jetzt können sich leidenschaftliche Hobbygärtner, aber auch einfach nur Garteninteressierte mit den Trendthemen für das Jahr 2015 auseinandersetzen. Welcher Trend ist gesetzt, was kommt neu hinzu? Will man seinen Garten komplett neu gestalten und sucht hierfür noch entsprechende Anregungen oder reichen ein oder zwei neue Akzente, um dem bereits gestalteten Garten den letzten Schliff zu geben.

In der Ruhe liegt die Kraft

Dieser hübsche, aber auch wahre Ausspruch, spiegelt sich auch in den diesjährigen Gärten wider. Der Trend im Jahr 2015 geht auch weiterhin in Richtung Pflegeleichtigkeit. Wer den ganzen Tag einem anstrengenden Beruf nach geht, der möchte im Garten entspannen und nicht die gesamte Zeit damit verbringen, sich um die Pflege der Pflanzen zu kümmern. Wichtig ist hierbei die richtige Pflanzenauswahl, wie zum Beispiel blühende Sträucher, die winterhart sind und die keine besondere Pflege benötigen. Das Vergißmeinnicht mit seiner blauen Blütenwolke ist nahezu unverwüstlich und schafft es, an die richtige Stelle gepflanzt, einen hübschen blauen Teppich zu bilden. Eine ebenso blühstarke wie pflegeleichte Staude ist die Bartnelke, die es in vielen unterschiedlichen Farben gibt. Mit Duftsteinrich, der Königskerze, der Fetten Henne oder Lavendel kombiniert kann der Hobbygärtner seine Zeit im heimischen Garten genießen und sich die notwendige Kraft für den Arbeitsalltag holen. Auch die Kosten für diese Art des Gärtnern, was zusätzlich auch noch nachhaltig ist, halten sich in Grenzen, denn die Anschaffungskosten fallen nur einmal an, da es sich um mehrjährige Pflanzen handelt.

Vintage im Garten ist groß im Kommen

Auch der immer mehr um sich greifende Trend des Vintage Livings setzt sich von der Wohnung in den Garten fort. Alte Fundstücke vom Flohmarkt oder aus dem Dachboden, wie beispielsweise alte Milchkannen, Kutschräder oder ähnliches, werden hier gekonnt mit blühenden Pflanzen und hübschen Sträuchern in Szene gesetzt. So entsteht der Eindruck eines alten, gewachsenen Gartens, in dem die Zeit stehen geblieben ist. Wer also gerne über Floh- oder Antikmärkte bummelt findet hier mit Sicherheit das ein oder andere Stück, was sich wunderbar in einem Vintagegarten unterbringen lässt. Und das zu einem meistens relativ kleinen Preis. Man muss nur die Augen aufhalten und schon genießt man den sonntäglichen Erdbeerkuchen mit Schlagobers im eigenen Vintagegarten.

Im Internet finden Sie kreative Gartenideen sowie viele nützliche Tipps und Anregungen, wie Sie Ihren Garten gestalten und bereichern können. Tipps und Tricks zu Ordnung oder der Gestaltung eines Beetes machen die Gartenarbeit zu einem wahren Vergnügen.

Auch ein Besuch der Tiroler Gartentage - Blühende Träume in Innsbruck vom 29. bis 31. Mai 2015 bietet dem ambitionierten Hobbygärtner tiefe Einblicke in die Gartentrends des Jahres 2015. Hier werden neben Pflanzenraritäten und Kuriositäten auch viele neue Trends vorgestellt, dessen Umsetzung sich im heimischen Garten lohnt. Über spezifische Vorträge, ein Programm für die Kinder bis hin zum Thema professionelle Gartengestaltung bietet diese Messe dem Besucher viel Abwechslung und vor allen Dingen ein paar besondere Pralinen für die Augen.

Als Fazit kann man festhalten, dass die Gartengestaltung in diesen Jahren nicht mehr Unsummen verschlingen muss. Denn der nachhaltige Trend geht hin zum pflegeleichten Garten mit mehrjährigen Pflanzen, pflegeleichten Gartenmöbeln und der gewissen Ruhe, auch mal etwas dem natürlichen Wachstum zu überlassen. Was nicht nur den Menschen viel Ruhe und Kraft beschwert, sondern auch der Tier- und Pflanzenwelt des heimischen Gartens zugute kommt. Das wichtigste am Gärtnern ist schließlich der Spaß an der Sache.

Empfehlungen

Haus des Meeres
Wien > Mariahilf
Im Haus des Meeres - Aqua Terra Zoo werden Familien auf über 4.000 m² mehr als 10.000 Tiere gezeigt. Mehr lesen...
  • Mit Öffis erreichbar

Zingst erfreut sich wachsender Beliebtheit: Die unverfälschte, reine Natur und das Angebot an Aktivitäten und Kultur widerspiegeln einen authentischen Lebensstil, der den Ansprüchen der Gäste entspricht.

Mamilade Check

Mami-Check: Die Grazer Märchenbahn

Oktober 2018

Für Kinder die es gerne gruselig haben und sich im dunkeln nicht fürchten, ist die Märchenbahn zu empfehlen. Wir waren überrascht, wie Dunkel und gruselig die Fahrt ist.

Mami Check: Scavenger Escape - in Wien

September 2018

Geschicklichkeit und Teamwork waren beim Mami-Check des Scavanger Escape in Wien gefragt. Gut, dass acht Mädels dabei waren und die Rätsel alle lösen konnten!

Mami-Check: Dachstein-Eishöhlen und Krippenstein

Oktober 2018

Wir haben am Krippenstein einen Traum-Tag erlebt, viel gesehen und gut gegessen. So ein Ausflug zahlt sich wirklich aus, aber man sollte auch den ganzen Tag einplanen - viele Möglichkeiten und alle sind für sich toll zu erleben.