Ideen für Faschingskostüme und Verkleidungen selbst machen

Faschingskostueme_selbst_machen

Alle Jahre wieder stellt sich im Februar die Frage: Als was soll ich mich verkleiden? In dem Mamilade Fasching Spezial 2015 geben wir unsere besten Tipps und Tricks für selbstgemachte Verkleidungen und stellen euch ausgefallene Kostümideen vor, die auch noch günstig sind.

Als was soll ich mich verkleiden?

Die Frage aller Fragen im neuen Jahr - und nicht immer ganz leicht zu beantworten. Mit einem Ausflug in die Märchenwelt liegt man garantiert nie falsch: Kinder lieben Märchen und dürfen sich so einen Tag lang selbst als Fabelfigur fühlen. Das beliebte Kater/Katzenkostüm kann zum Beispiel zum gestiefelten Kater werden, die Hexe hat ein Lebkuchenhaus mit dabei oder der Pirat wird zum Captain Hook. Kleine Kindergruppen eignen sich zum Beispiel auch hervorragend für der Wolf und die sieben Geißlein oder Schneewittchen und die sieben Zwerge.

Hoch im Kurs sind immer Superhelden wie Superman, Spiderman oder Batgirl, beliebt sind auch Filmfiguren wie Gandalf aus Herr der Ringe oder Harry Potter. Zu den Klassikern gehören Tierkostüme wie Katzen, Hunde, Marienkäfer oder beliebte Berufe wie Polizisten, Feuerwehrmänner oder Krankenpfleger.

Aber Achtung! Auch beim schönsten Kostüm sollte immer darauf geachtet werden, dass man warm genug angezogen ist. Besonders wenn es am Nachmittag zum Straßenumzug geht, wo es oft lange Stehzeiten gibt, sind dicke Strumpfhosen und Socken unumgänglich. Praktisch ist es, wenn man ein Kostüm findet, dass über die Winterjacke angezogen werden kann.

Ausgefallene Faschingskostüme günstig selbst machen

Wer dieses Jahr mal etwas Neues ausprobieren will, für den haben wir hier ein paar Tipps zusammengetragen:

  • Ein Müllsack, Gummihandschuhe und schwarzes Kreppapier = ein Rabe!
    In einen schwarzen Müllsack oben und an den Seiten Löcher für Arme und Kopf einschneiden. Dann mit in Streifen geschnittenen schwarzem Kreppapier von unten nach oben reihum bekleben - das flattert wie Federn bei jeder Bewegung. Dies bei den Armen/Flügeln wiederholen und von links an den Rumpf kleben. Aus gelbem Tonpapier einen Schnabel basteln und mit einem Gummi am Kopf befestigen. Für die Füße nimmt man am besten aufgeschnittene gelbe Gummihandschuhe.

  • Schnell und zauberhaft: eine Geisha
    Als Verkleidung reicht ein langer Morgenmantel und Flip Flops. Dazu das Gesicht und den Großteil der Lippen mit deckender Weiß anmalen. Die Mitte der Lippen mit rotem Lippenstift betonen und am äußeren Augenrand einen schwarzen Punkt malen. Die Haare zusammenbinden und zwei Holzstäbchen hineinstecken.

  • Einfach, aber lustig: Der deutscher Tourist
    Diese "Ausrüstung" hat jeder zu Hause: Ein weißes T-Shirt, Shorts und weiße (Tennis-) Socken mit Sandalen anziehen. Dazu eine Sonnenbrille auf und eine kleine Fotokamera umhängen - fertig!

  • Für die ganze Familie: Große und kleine Buntstifte in verschiedenen Farben
    Dazu muss man ein einfaches langes Kleid nähen, Dreiecke aus Holzfolie um den Halsausschnitt herum aufkleben und Buchstaben mit Vlieseline aufbügeln. Aus Moosgummi eine Tüte formen und mit Stoff und Holzfolie bekleben. Als praktische Tasche kann man ein altes Federpennal benutzen.

  • Das Gesetz am Fußballplatz: Der Schiedsrichter
    Dazu braucht man ein schwarz/weiß gestreiftes Hemd, eine schwarze Hose, dazu ein Pfeifferl sowie eine rote und eine gelbe Karte.

  • Aus einem einfachen Regenschirm ein schillerndes Quallenkostüm basteln:

  • Wie schminkt man einen Tiger?

 

 

Wochenempfehlung

Feriencamps mit Sportbox
Wien > Landstraße
Die SPORTBOX ist das optimale Feriencamp für sportbegeisterte Kinder und Jugendliche von sechs bis 16 Jahren - und somit die ideale Ferienbetreuung! Los geht´s mit den Sommercamps der SPORTBOX im Juli 2017 an mindestens 13 Standorten in ganz Österreich.