Kinderzimmer Wandgestaltung: Mit lustigen Wandtattoos für Spaß sorgen

Mit bezaubernden Wandtattoos das Kinderzimmer zum Lieblingsplatz in der Wohnung umfunktionieren

„Geh in Dein Zimmer!“, muss nicht immer als Strafe aufgefasst werden. Lädt Ihr Nachwuchs gerne Freunde ein, die dann alle gemeinsam in der Küche oder im Wohnzimmer spielen, wird es höchste Zeit, das Kinderzimmer neu einzurichten oder durch witzige Verzierungen an der Wand optisch aufzuwerten. Es ist dabei nicht unbedingt nötig, alle Kinderzimmermöbel vollständig auszutauschen und ein Prinzessinnenkutschenbett ins Mädchen Kinderzimmer zu stellen. Häufig reicht schon ein kindgerechter, flauschiger Teppich in Kombination mit einem peppigen Wandtattoo aus, damit sich die lieben Kleinen in Ihren eigenen vier Wänden rundum wohlfühlen und sich wieder gerne im Kinderzimmer aufhalten. Auf dieser Seite verraten wir Ihnen die besten Tipps gegen Langeweile an verregneten Tagen.

Bei der Kinderzimmergestaltung die Interessen und Wünsche des Kindes berücksichtigen

Wenn Sie das Kinderzimmer neu einrichten möchten, lassen Sie sich maßgeblich von Ihrem Nachwuchs leiten. Selbstverständlich sollte die Gestaltung des Kinderzimmers in einem erträglichen Rahmen bleiben: Kleben Sie keine gefährlichen Dinos an die Wand, die für Alpträume sorgen könnten, wenn Sie dies kategorisch ablehnen. Ansonsten sollten Sie der kleinen Prinzessin oder Ihrem kleinen Helden aber möglichst freie Hand lassen bei der Auswahl eines neuen Teppichs für das Kinderzimmer, den Kinderzimmermöbeln oder eventuellen Wandtattoos. Schöne und preiswerte Kindermöbel sind nicht nur funktional und bunt bemalt, sie sollten auch über einen gewissen Sicherheitsstandard verfügen und sich zudem leicht öffnen und schließen lassen. Übertragen Sie ruhig Ihrem Kind die Verantwortung dafür, im Kleiderschrank des Kinderzimmers für Ordnung zu sorgen und nehmen Sie Ihrem Nachwuchs nicht zu viele Aufgaben ab: Auf diese Weise gewöhnen Sie Ihr Kind an einen ordentlichen Umgang mit seinem Eigentum und fördern die Selbstständigkeit ohne erhobenen Zeigefinger.

Kinderzimmer Deko: Weniger ist meist mehr!

Neben einem hübschen Teppich, funktionalem Kinderzimmermobiliar und harmonischen Wandtattoos gehört in jedes Kinderzimmer natürlich eine kindgerechte Dekoration. Achten Sie bei der Einrichtung des Kinderzimmers aber immer darauf, dass noch ausreichend Platz zum Spielen bleibt. Außerdem möchte Ihr Kind vielleicht ein selbst gemaltes Bild aufhängen oder das neueste, selbst gebaute Lego-Modell im Zimmer für den nächsten Tag aufstellen wollen. Stopfen Sie das Kinderzimmer also nicht mit Kleiderschrank oder Baby Sachen so voll, dass es Ihrem Nachwuchs buchstäblich die Luft zum Atmen raubt! Auch Kinder fühlen sich in einem aufgeräumten, geräumigen Zimmer viel wohler, als wenn gerade einmal ein schmaler Pfad zum Bett bleibt, weil Schreibtisch, Kinderzimmerlampen, Schränke und große Spielsachen wie ein Puppenhaus alles voll stellen. Die meisten Schnittblumen sind zur Kinderzimmer-Deko ungeeignet, schnell fällt eine Blumenvase um und ruiniert den Kinderzimmerteppich. Wenn Sie zur Verbesserung der Luftqualität im Kinderzimmer Topfpflanzen aufstellen möchten, achten Sie darauf, dass diese kippsicher sind. Blumenerde lässt sich gut durch Granulat ersetzen, welches nicht so anfällig für die Bildung von Schimmel und anderen, gesundheitsgefährdenden Keimen ist. 

Mehr Platz zum Spielen und Träumen im kleinen Kinderzimmer 

Mit funktionalen Kinderzimmermöbeln, wie einem Schrankbett, lässt sich auch auf kleinstem Raum ein Maximum an Platz realisieren. Spätestens ab der siebten Klasse wird es ohnehin nötig, ein Jugendzimmer komplett neu einzurichten und sich von allzu kindlichem Mobiliar im Kinderzimmer zu verabschieden. Der Schreibtisch mit passendem Schreibtischstuhl im Kinderzimmer sollte unbedingt an die Körpergröße anpassbar sein, da es sonst bei den Heranwachsenden zu dauerhaften Haltungsschäden führen kann. Auch im jungen Erwachsenenalter ist es zum Teil noch notwendig, Excel Programmierungen vom Schreibtisch im Kinderzimmer aus durchzuführen oder erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Ermöglichen Sie es Ihren Kindern, sich im eigenen Zimmer frei zu entfalten und gönnen Sie ihnen dabei den größtmöglichen Luxus und Bequemlichkeit, damit sich der Bewegungsapparat auf eine gesunde Weise entwickeln kann. Auf engem Raum hilft ein ausklappbarer Schreibtisch, auch ein Sekretär bietet viel Platz zum Arbeiten und gleichzeitig eine Menge Stauraum. In einer Altbauwohnung kann ein Hochbett dabei helfen, den begrenzten Platz im Kinderzimmer optimal ausnutzen zu können und gleichzeitig für ausreichend Raum zum Spielen und Träumen zu sorgen.

Empfehlungen

Halloween im Familypark
Burgenland > Eisenstadt-Umgebung
Von 23. Oktober bis 31. November ist es wieder soweit - das große Halloween Spektakel lockt in Österreichs größtem Freizeitpark. Weiterlesen...
  • Kinderwagengerecht
  • Parkplatz vorhanden

Frisch, umweltfreundlich und praktisch: In der Obst- und Gemüsekiste finden Sie das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse. INTERSPAR bietet dabei verschiedene Kisten an, die sich in Größe und Inhalt unterscheiden. Darunter gibt es auch Bio-Boxen und eine Saisonbox, in der je nach Jahreszeit unterschiedliches saisonales Obst und Gemüse enthalten sind.

Mamilade Check

(c) Mamilade

Mami-Check: Aggstein Escape auf der Burgruine Aggstein

Oktober 2020

Die Ruine Aggstein in Niederösterreich ist nicht nur einen Ausflug wert, man kann dort auch einiges erleben. Zum Beispiel ein Abenteuerspiel, bei dem man ein Rätsel löst und einige Hürden zu überwinden hat. Mehr erfahren...

(c) Mamilade

Mami-Check: Dachstein-Krippenstein

Oktober 2020

Dachstein-Krippenstein - wo sonst kann man mit einer Gondel zwei von Österreichs größten und beeindruckendsten Höhlen, einen Skywalk mit Adrenalingarantie und ein schier endloses Alpenpanorama genießen. Wir waren dort. Mehr erfahren...

Mami-Check: Playworld Wien

Oktober 2020

Wir testeten den Indoorspielplatz Playworld Wien und hatten jede Menge Spaß, ob beim Klettern, Rutschen, Hüpfen auf Riesentrampolinen, beim Air-Hockey spielen, bei einer Fahrt in Elektrocarts oder auf dem interaktiven Dancefloor. Mehr erfahren...