So wird Camping mit Kindern zu einem entspannten Urlaub

So wird Camping mit Kindern zu einem entspannten Urlaub
 
Der Natur ganz nah sein, sich frei fühlen, mal hier, mal da im wahrsten Sinne des Wortes die Zelte aufschlagen – so sieht der perfekte Campingurlaub für viele Menschen aus. Doch passt dieses Bild auch mit einem Urlaub als Familie zusammen? Camping mit Kindern klingt zunächst einmal weniger nach Freiheit, sondern eher nach einer Herausforderung mit quengelndem Nachwuchs an Regentagen auf engem Raum. Doch wer ein paar Dinge berücksichtigt, kann einen Campingurlaub als Familie zu einer tollen Reise machen.
 
 
Pixabay.com ©Brahmsee CC0 Public Domain
Mit der richtigen Vorbereitung wird der Familien-Campingurlaub ein Vergnügen
 
Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil
Vorweg sei gesagt, was für die eine Familie das Richtige ist, muss nicht unbedingt auch für eine andere das Beste sein. Bei der Frage, ob der Campingurlaub mit dem Wohnmobil oder mit Zelt entspannter ist, spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Ganz allgemein eignen sich Zelten und das Campen mit Wohnwagen für Menschen, die es vorziehen, an ein einziges Ziel zu reisen und dort zu bleiben, so dass das Auto nach der Ankunft für Erkundungen zur Verfügung steht. Wohnmobile eignen sich besonders für alle, die lieber herumreisen und von Ort zu Ort ziehen. Der Nachteil dabei ist, dass das Wohnmobil natürlich auch dein einziges Fahrzeug ist, das dich überallhin begleiten muss, auch wenn es nur kurz zum Einkauf geht. Ein weiterer Faktor, der eine Rolle spielt, ist der Reisekomfort. Der ist gerade bei einem Campingtrip mit Kindern ungleich höher mit Wohnmobil oder geräumigem Wohnwagen. Vor allem, wenn die fahrbaren vier Wände eine eigene Dusche und Toilette beinhalten. Diesen Komfort gilt es natürlich gegen die höheren Kosten abzuwägen, die beim Mieten oder gar durch den Kauf und Unterhalt eines Wohnwagens im Unterschied zum Campen mit Zelt entstehen.
 
Vorbereitung ist das A und O
Die Eltern kennen ihre Kinder am besten. Und dieses Wissen sollten sie unbedingt in die Planung des Campingurlaubs mit Kindern einbeziehen. Versuche, mögliche Probleme im Vorfeld zu lösen. Wenn dein Kind nachts oft auf Toilette muss, hilft eine kleine Reisetoilette, die auch im Zelt Platz findet. Ein Familienmitglied hat einen leichten Schlaf? Ohrstöpsel können gegen die Geräuschkulisse auf dem Campingplatz helfen. Beginne am besten bereits Wochen vor der Abfahrt eine Checkliste für das Camping mit Kindern anzulegen. Denn die Dinge, die ihr auf der Reise braucht, werden dir nach und nach einfallen.
 
 
Pixabay.com ©Pexels CC0 Public Domain
Beim Campen mit der Familie lassen sich die schönsten Orte entdecken.
 
Den richtigen Campingplatz finden
Achte bei der Wahl des Campingplatzes darauf, dass dieser die Ausstattung hat, die den Bedürfnissen aller Familienmitglieder entsprechen. Es gibt Campingplätze am Meer, am See, mit Ballspielplätzen, Campingplätze mit Kinderanimation oder mit Pool, mit nahegelegenen Bächen und Flüssen, Campingplätze im Wald, mit Spielplatz oder Picknickflächen. Frage Familien, die ihr kennt nach Empfehlungen und Erfahrungen.
 
Tipp: Macht ein Probecamping auf einem Campingplatz in der Nähe. Zu abgelegenen und abenteuerlichen Orten kann man sich dann immer noch vorarbeiten.
 
Fazit
Mit einem Campingurlaub mit Kindern wirst du bleibende Erinnerungen schaffen. Wichtig ist neben einer sehr guten Vorbereitung, die Bereitschaft, sich auf alle Eventualitäten einzulassen. Geh mit gutem Beispiel voran und zeige deinen Kindern, wie großartig die Nähe zur Natur sein kann, das Pflanzen bestimmen und Wildtiere entdecken, der Abend am Lagerfeuer. Und: Denk daran ein Extrazelt einzupacken. Für den Notfall oder falls die älteren Kinder mehr Unabhängigkeit genießen wollen.

Empfehlungen

thermalbald voeslau ausflugstipp mamilade
Niederösterreich > Baden
Schon in der Antike waren die Thermalquellen von Bad Vöslau bekannt. Auch heute finden Eltern und Kinder im gepflegten Areal der Therme Bad Vöslau Entspannung und Erholung. Speziell für Kinder wird eine Rätselrallye angeboten. Mehr dazu...
  • Kinderwagengerecht
  • Es gibt etwas zu essen
  • Parkplatz vorhanden

Familienurlaub in Kärnten

Wunderschöne Bergpanoramen, sattgrüne Wiesen und die warmen Sommertage laden dazu ein, eine unbeschwerte, genussvolle Zeit inmitten der Natur zu verbringen. In den Falkensteiner Hotels & Residences in Kärntner Höhenlagen befinden sich abenteuerlustige Familien richtig. Wandern, klettern, Rad fahren, schwimmen oder eines von vielen besonderen Ausflugszielen erkunden - in den Falkensteiner Hotels & Residences können Familien die Aussicht genießen und ganz bewusst den Moment wahrnehmen, mit Kindern die Schönheit der Natur wieder neu entdecken und über Tiere, Pflanzen und Spuren am Weg staunen. 

Mamilade Check

freizeitpark lutzmannsburg riesenhuegel mamilade ausflugstipps

Mami-Check: Freizeitpark Lutzmannsburg

Juni 2024

Unsere Mami-Checker besuchten den Freizeitpark Lutzmannsburg, wo sie sich auf 30 Spielstationen ordentlich austoben konnten bzw. viele Tiere füttern und streicheln durften. Im Sommer sorgt ein Badesee für Abkühlung. Weiterlesen...

sonnentherme lutzmannsburg mamilade ausflugstipps

Mami-Check: Sonnentherme Lutzmannsburg

Juni 2024

Dieses Mal waren wir auf der Suche nach einer sommertauglichen Familientherme. Diese war mit der Sonnentherme Lutzmannsburg schnell gefunden. Die Sonnentherme Lutzmannsburg bietet einen riesigen Außenbereich.

vitalhotel parktherme bad radkersburg mamilade ausflugstipps

Mami-Check: Vitalhotel der Parktherme Bad Radkersburg

Juni 2024

Therme im Sommer? Für unsere Mami-Checker in jedem Fall. Sie besuchten die Parktherme Bad Radkersburg, die vor allem im Sommer so einiges für Familien zu bieten hat. Geschlafen wurde im dazugehörigen ****Vitalhotel der Parktherme.