Urlaubstipp für Pistenfreunde

Schnee, Schlitten & Schönwetter - die drei Zauberworte im Winterurlaub

Familienurlaub zwischen Oktober und April führt viele Eltern und Kinder in den Schnee. Mit Skiern, Snowboards oder auch Rodelschlitten ausgestattet, lässt sich die kalte Saison am schönsten genießen. Durch den Klimawandel sind jedoch längst nicht mehr alle Skigebiete schneesicher. Auf dem Hochficht beispielsweise sorgen Schneekanonen auf einer Höhe zwischen 230 und 1.338 Metern für Pistengarantie.  

Ein Bild, das draußen, Schnee, Skifahren, Himmel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Auch Langlaufen klappt im Böhmerwald. (Quelle: J G D on Unsplash)

Hochficht: Leicht zu erreichen und vielfältig

Familien, die ihren Urlaub am Hochficht verbringen, entscheiden sich für das größte Skigebiet Österreichs abseits der Alpenregion. Hier finden sie insgesamt zwanzig Pistenkilometer: Neun blaue, zehn rote und einen schwarzen. Wie das Wetter in der Urlaubsregion gerade ist und ob Schnee liegt, erfahren Interessierte in der Schneehöhenanzeige von Bergfex.at.

Spannend ist Hochficht aber nicht nur aufgrund der schönen Pisten, sondern auch wegen seiner günstigen Lage. Das Skigebiet mit seinen drei Bergen Hochficht, Zwieselberg und Reischlberg liegt im sogenannten Dreiländereck, das Deutschland, Österreich und Tschechien verbindet. Dies hat den Vorteil, dass das Gebiet von allen drei Ländern aus erreichbar ist und keine zusätzlichen Vignetten notwendig sind. 

Dass Hochficht sich auf Familien und Skitouristen eingestimmt hat, zeigt auch die sonstige Ausstattung und infrastrukturelle Gestaltung. Skibusse gehören zum Standard und wer mit dem PKW kommt, findet ausreichend große Parkplätze in direkter Nähe zu den entsprechenden Eingängen vor. Damit niemand im Urlaub von plötzlich grünen Pisten überrascht wird, gibt es laut Informationen auf der Website des Hotels INNs HOLZ ganze 100 Schneekanonen.

Familienurlaub im Schnee: Hochficht bietet viel für Kids und Teenager

Wer Wintersport genießen möchte, muss zunächst auf den Berg gelangen. Langen Wartezeiten und Problemen bei der Fahrt beugen die Betreiber des Gebiets mit insgesamt neun Liften vor. Diese Lifte fahren auf zwei Teilstrecken als 10er-Gondeln und zusätzlich gibt es 

  • zwei Schlepplifte, 

  • zwei Zauberteppiche 

  • und drei Sesselbahnen mit Vierersitzen.

An den Sesselbahnen gibt es außerdem die Möglichkeit, verstellbare Einstiegshilfen zu nutzen, was gerade für Eltern mit Kindern sehr hilfreich sein kann. 

Ein Bild, das draußen, Himmel, Schnee, Brett enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Auch Einsteiger kommen im Skigebiet Hochficht leicht auf den Berg. (Quelle: Ostap Senyuk on Unsplash)

Übrigens: Wer Teenager hat, oder seine Urlaubsbilder gerne sofort mit der Familie oder über Social Media teilt, dürfte sich über das kostenfreie Wlan freuen, das im gesamten Gebiet verfügbar ist. 

Abgesehen von den bereits angesprochenen Pisten positioniert sich der Hochficht als Familienskigebiet und bietet Eltern sowie Kindern unterschiedliche Einrichtungen wie den Fichtl Kids Park und den Reischa Junior Park. Hier können die Kleinsten ihre ersten Gehversuche auf Skiern in einer sicheren Umgebung wagen. Wer schon etwas fitter auf den Brettern ist, kann den Comic Slalom ausprobieren, oder Wellenbahnen, die Kids Funslope oder den Fichtl Adventure Slope mit eigenem Funpark und FIS-Rennstrecken nutzen.

Mittwochs und freitags gibt es außerdem auch einen Nachtskilauf, bei dem ein Pistenkilometer beleuchtet wird und somit das Fahren zu einer ganz und gar ungewöhnlichen Zeit ermöglicht. Und wer nicht täglich auf der Piste unterwegs sein möchte, kann im Skigebiet herrliche Wanderungen mit und ohne Schneeschuhe sowie Langlauf-Touren genießen. Eine Rodelpiste für Schlittenfans gibt es ebenfalls. 

Interessant für Familien könnte auch die Tatsache sein, dass Linz nur knapp siebzig Kilometer weit entfernt liegt. Einen Tag abseits der Piste zu verbringen, ist sicher eine gute Idee und bietet Gelegenheit, besondere Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Die Eisskulpturenausstellung Ice Magic in Linz ist ein echter Familienmagnet. 

Spezielle Konditionen für Familien

Skiurlaub kann richtig teuer werden. Gerade mit mehreren Kindern summieren sich die Ausgaben für Skipässe, Zubehör und weitere Nebenkosten schnell. Positiv ist hier, dass sich der Hochficht sich nicht nur in Sachen Ausstattung an Familien orientiert, sondern konsequenterweise auch die Konditionen familienfreundlicher gestaltet. So gibt es verschiedene Ermäßigungen und Sonderkonditionen, die Eltern mit Kindern in Anspruch nehmen können. Diese sind (Stand: Dezember 2019): 

  • Die Aktion JUKI

Hier können Jugendliche in einem Alter bis 19 Jahre ihre Karten zu Kindertarifen kaufen.

  • Der Familienbonus

Kaufen Eltern eine Liftkarte, erhalten ihre Kinder bis 19 Jahre noch einmal zehn Prozent Rabatt auf die Tarife der JUKI Aktion. 

  • Die Jungfamilienförderung 

Diese Sonderkondition bezieht sich auf Familien mit Kindern bis zu einem Alter von zehn Jahren. Können Eltern eine gültige Liftkarte vorlegen, benötigen ihre Kinder nur noch eine günstige Schneemannkarte. Wer mehr als drei Kinder hat, genießt ab dem dritten Kind einen ermäßigten Preis von vier Euro für die jüngsten Familienmitglieder. Ein Familiennachweis ist in allen Fällen erforderlich.

  • Die SunnyCard 

Familien, die in der Nähe des Skigebiets wohnen und bereits jetzt wissen, dass sie häufiger kommen werden, könnten mit einer Saisonkarte etwas sparen. In Hochficht nennt sich die Saisonkarte „SunnyCard“. Sie gilt für neun Skigebiete und ist für Kinder bis 15 kostenfrei. 

Fazit: Ein Urlaubstipp für Pistenfreunde

Hochficht präsentiert sich als Familienskigebiet und bleibt dieser Linie sowohl in Sachen Ausstattung als auch preislich treu. Natürlich ist Skiurlaub weiterhin mit Ausgaben verbunden, wer jedoch nach einem gut gelegenen und schneesicheren Gebiet mit verschiedenen Einrichtungen sucht, ist in Hochficht gut aufgehoben. Wanderer finden vor Ort im Übrigen auch viele Hütten, die uriges Einkehren bei frostigen Temperaturen zum Erlebnis machen. 

 

Empfehlungen

Thermenspaß im Tauern Spa Zell am See – Kaprun
Salzburg > Zell am See
Kinder & Eltern genießen im Tauern Spa Zell am See – Kaprun nicht eine atemberaubende Kulisse auf die Berge. Auf die Familien wartet sowohl indoor als outdoor eine attraktive Wasserwelt. Mehr Infos...
  • Es gibt etwas zu essen
  • Regen ist kein Problem
  • Parkplatz vorhanden
  • Familienermäßigung

Familien zu Besuch bei Mandl's Ziegenhof

Familien, die Lust auf ein tierisches Abenteuer haben, können bei Mandl's Ziegenhof den Betrieb und die Tiere kennenlernen und dann auch gleich Produkte aus dem Hofladen einkaufen.

Weiterlesen...

Mami-Checks

Mami-Check: Simcha Kinder-Geburtstag

Januar 2020

Ich kann nur sagen, dass die Geburtstagsfeier in jeder Hinsicht ein voller Erfolg war. Alle Kinder schwärmten von der tollen Feier, dass ich sogar noch am gleichen Abend zahlreiche Rückmeldungen von deren Eltern bekam.

Mami-Check: Skigebiet Hochwurzen

Mami-Check: Skigebiet Hochwurzen

Januar 2020

Was für ein tolles Winterpsortgebiet! Nicht nur Skifahrer, Snowboarder und Sonnenanbeter kommen hier auf ihre Rechnung. Auch Familien, die einfach nur den Winter genießen möchten finden hier tolle Aktivitäten.

Mami-Check: Kletterhalle Marswiese

Mami-Check: Kletterhalle Marswiese

Januar 2020

Die Atmosphäre ist wirklich angenehm und es findet sich vom Kleinkind über Anfänger bis zum erfahrenen Kletterprofi jeder etwas zum Klettern. Von meiner Seite her eine klare Empfehlung!