Wanderung auf den Kummenberg in Koblach

  • Schönwetter
  • Kostet nix
  • Es gibt etwas zu essen
  • Parkplatz vorhanden

Eine Wanderung auf den Kummenberg, einem Inselberg im Rheintal, eignet sich besonders für Kinder und Eltern.

Der Weg auf den Rheintaler Inselberg Kummenberg wird als leichter Wanderweg beschrieben. Kinder und Eltern lieben die Wanderung auf den Kummenberg vor allem wegen seiner spannenden Geschichte, schließlich wurden hier, auf dem Kummenberg, die frühesten Menschenspuren Vorarlbergs gefunden wie z.B. Rastplätze von steinzeitlichen Jagdnomaden oder vorgeschichtliche Siedlungsplätze. Der Kummenberg war in der Steinzeit tatsächlich eine sichere Insel für Menschen. Archäologen haben herausgefunden, dass er inmitten der Seen- und Sumpfwildnis der Rheintal-Ebene stand.

Familien und Kinder verbinden die Wanderung auch gerne mit dem Besuch des Museums für Ur- und Frühgeschichte im Gemeindeamt in Koblach.

Wegverlauf:
Im Kumma, dem oberen Dorfbereich von Koblach, gehen Kinder und Familien ein Stück aufwärts bis zu einem Wegweiser, wo sie zunächst die Richtung zum Kadel und zum Ortsteil Neuburg einschlägt. Beim Felsklotz Nellenbürgle geht es dann auf dem Waldpfad des Haggen aufwärts zum höchsten Punkt dieses Inselbergs. Von hier haben die Familien einen herrlichen Ausblick auf das untere Rheintal bis zum Bodensee.

Dem Wegweiser folgend wählen Kinder und Familien einen bequemen, gelb-weiß markierten Waldweg als Rückweg nach Koblach. Beim so genannten „Stoabänkle" biegen die Familien nach rechts auf einen Fußweg ab, der über die Wiesenmulde des Bofel zur Parzelle Kumma zurückführt.

Einkehrmöglichkeiten: in Koblach

Sehenswertes:
* Museum für Ur- und Frühgeschichte im Gemeindeamt Koblach (Überblick über die Funde am Kummenberg und die Lebensverhältnisse der Urzeit). Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00-12.00, 13.00-17.00 Uhr.
* Aussicht auf das Rheintal

Gehzeit auf den Kummenberg: 1 3/4 Stunden

Höhendifferenz: Auf- und Abstieg ca. 245 m

Ausgangs- und Endpunkt: Koblach Dorfplatz oder Pfarrkirche

Parkmöglichkeit: unterhalb der Pfarrkirche Koblach

Wegmarkierung: weiß-rot-weiß

Wo und wann

KONTAKT

Gemeinde Koblach
T: +43 (0)5523 62875-0

ADRESSE

Dorplatz
Koblach, 6842
Österreich

Öffnungszeiten

Apr-Okt (je nach Witterung)

Stand: Apr. 2022

Eintrittspreis

frei zugänglich

Stand: Apr. 2022

Kinderalter

ab 4 Jahren
27,276 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 2.72 km
Distanz: 3.87 km
Distanz: 5.45 km
Distanz: 5.51 km
Distanz: 6.21 km
Distanz: 6.21 km
Distanz: 6.25 km

Videotipp

Essen in der Nähe

Distanz: 2.11 km
Distanz: 7.29 km
Distanz: 7.63 km

Aus Mamis Lade

Bildungskarenz nach der Elternkarenz

 

Arbeitgeber müssen Beschäftigten in Österreich auf Antrag eine Bildungskarenz gewähren. Wenn du nach der Geburt eines Kindes aus der Elternkarenz kommst, hast du die Möglichkeit, die Bildungskarenz direkt anzuschließen. Auf diesem Wege verlängerst du deine Elternzeit und schaffst für dich die Möglichkeit, durch eine Weiterbildung wieder gut in den Job einzusteigen.

Fit und gesund mit Kind – Tipps gegen Eisenmangel bei Müttern


Vor allem Mütter kennen das Gefühl steter Erschöpfung, Müdigkeit und Kopfschmerzen. Oft werden die Symptome auf den Stress mit Kindern und Haushalt geschoben. Aber nur der Stress allein muss es nicht sein. Es kann auch ein Mangel an Eisen die Ursache für die stetige Abgeschlagenheit sein. Erfahren Sie, warum vor allem Frauen und Mütter vermehrt an Eisenmangel leiden, und was man dagegen tun kann.
 

Wellen, Wind und Wohlfühlmomente: Traumhafter Urlaub an der Nordsee

 

Die raue Natur, das tosende Meer sowie die weiten Horizonte machen weite Teile der Nordseeküste zu einer beeindruckenden Landschaft, wie sie nur in wenigen Abschnitten Europas zu finden ist. Und dennoch fragen sich viele Menschen, welche Orte entlang der Nordsee sich besonders für einen Urlaub eignen.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!