Kongreßbad

  • Schönwetter
  • Es gibt etwas zu essen

Das Kongreßbad in Ottakring vereint den Charme der 20er Jahre mit dem modernen Wien

Das Kongreßbad in Ottakring in Wien hat Flair: Rot-weiss gestrichene Holzbauten aus den 20er Jahren, in den Umkleideräumen der Geruch von sonnenbeschienenem Holz und chloriertem Wasser, dazu das Kreischen der Kinder und das Platschen von misslungenen Köpflern: Wir sind im Bad, und zwar in einem der schönsten Wiens. 

Im Kongreßbad durchqueren Eltern mit kleinen Kindern den vorderen Bereích eher zügig, hier sind das Sportbecken und das Erlebnisbecken mit der langen Rutsche. Der Mutter-Kind-Bereich, wie es immer noch altmodisch heisst, ist hinten links, weit weg vom tiefen Wasser. Hier gibt es eine große Liegewiese mit einigen Bäumen, ein Kleinkinderbecken, gut strukturiert und mit allerlei Attraktionen wie „Whirlpool“, Wasserspritzen und kleiner Rutsche.

Für die ganz kleinen Krabbler ist der sehr flache, breite  Zugang zum Becken ideal, hier können sie im warmen Wasser ohne Gefahr plantschen und ihre Küberln füllen. Duschen, Toiletten, ein Trinkbrunnen und das Buffet sind in unmittelbarer Nähe des Beckens. Familien, die früh genug kommen, finden sogar in den Ferienmonaten noch freie Liegestühle und ein schattiges Platzerl unter den Bäumen mit gutem Überblick.

Der Spielplatz ist im Kongreßbad gut ausgestattet mit Schaukel, Klettergerüsten, Wasserstelle und schattiger Sandkiste. Diese befindet sich allerdings an einer ungünstigen Stelle: neben dem Zaun zur Straße, die vorbeifahrenden Autos verursachen Lärm und Abgasgeruch. Eine Bretterwand oder dichte Büsche könnten hier eine freundlichere Atmosphäre schaffen.

Auf dem Areal des Kongreßbades gibt es weiters Ballspielplätze, Sonnenbäder und viel Wiese, teilweise unter hohen alten Bäumen, sodass auch die Möglichkeit besteht, sich  zurückzuziehen. Die lebhaften Kleinen werden ruhebedürftige Große also nicht stören, denn die finden genug Rückzugsmöglichkeiten, ebenso die junge Mami, deren Baby gerade eingeschlafen ist und die nun in Ruhe ihren Krimi lesen mag. 

Ein Fitness-Parcours, Massage, eine Parfümerie, eine Trafik und ein Restaurant mit Wiener Hausmannskost runden das Angebot dieses großzügigen, behindertengerecht ausgestatteten Bades ab.

Wo und wann

KONTAKT

Städtische Bäderverwaltung
T: +43 (0)1 601 12

ADRESSE

Julius-Meinl-Gasse 7a
Wien, 1160
Österreich

Öffnungszeiten

Mai-Aug (Mo-Fr 09:00-20:00, Sa,So 08:00-20:00, Sep bis 19:00)

Stand: Jul.2020

Eintrittspreis

Erwachsene: € 5,90

Kleinkinder (Jg. 2010-2016) frei

Kinder (Jg 2002-2009): € 2,-

Stand: Jul. 2020

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
10,687 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 0.42 km
Distanz: 0.50 km
Distanz: 1.03 km
Distanz: 1.15 km
Distanz: 1.16 km
Distanz: 1.38 km
Fr, 04 Dez bis Fr, 04 Dez
Distanz: 3.45 km
Sa, 19 Dez bis So, 20 Dez
Distanz: 3.45 km

Essen in der Nähe

Distanz: 4.58 km
Distanz: 4.61 km
Distanz: 4.81 km

Spezial

Wohnung einrichten mit Kind – die ultimative Checkliste

 

Wohnen mit Kind erfordert ein Umdenken der Eltern.

Wir haben praktische Tipps und Wissenswertes in einer Checkliste arrangiert!

Cannabisöl und CBD kaufen?

 

Sowohl Cannabisöl als auch CBD sind beliebte Produkte, die uns bei der Bewältigung von Stress im Alltag helfen, wie auch bei Schlafstörungen, Angstzuständen und mehr. Wenn sie auf Reisen gekauft werden, muss zunächst sichergestellt werden, dass es auch legal ist, die neuen Schätze nach Hause zu bringen. Speziell bei Flugreisen wird nach wie vor Gepäck, vor den Passagieren oder hinter verschlossener Tür, von Drogenspürhunden untersucht. Gewisse Inhaltsstoffe können hier auffallen und wenn diese dann illegal sind, wird’s schnell brenzlig.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!