Kreative Last-Minute-Geschenke

Der Countdown bis Weihnachten läuft und es fehlen noch einige Geschenke? Hier sind ein paar Ideen, die sich auch noch unmittelbar vor Weihnachten umsetzen lassen – und trotzdem nicht lieblos wirken.

Kinderfotos nachstellen

 © Linus Bohman

Selbsterstellte Foto-Präsente sind zu Weihnachten ein echter Hit. Ob Kalender, Wandbild oder gebundenes Fotobuch – die Liebsten werden sich freuen. Die passenden Motive gibt es im besten Fall auf der PC-Festplatte oder in irgendeinem Schuhkarton – dort lagern nämlich in aller Regel Foto-Schätze aus der Kindheit. Warum nicht sie als Vorlage nutzen, um die abgebildeten Szenen nachzustellen? Im Internet gibt es bereits Dutzende Inspirationsbilder, auf denen Erwachsene Fotos aus ihrer Kindheit nachstellen. Die Ergebnisse sind liebevoll bis witzig und werden die Eltern sehr erfreuen. Außerdem ist dies eine prima Gelegenheit, sich einmal wieder wie ein Kind aufführen zu dürfen.

Um diese witzige Idee umzusetzen braucht man nicht viel, nur ähnliche Kleidung, eventuell ein paar Requisiten und natürlich eine Kamera. Aus den fertigen Fotos kann man dann bei einem Anbieter wie Cewe ein komplettes Fotobuch erstellen lassen. Am besten wirken die Bilder, wenn sich neben der nachgestellten Szene das jeweilige Originalmotiv befindet.

Amigurumi häkeln

Noch nie gehört? Der Begriff Amigurumi setzt sich aus den japanischen Verben "amu" und "kurumu" zusammen, zu Deutsch: "stricken" und "verpacken". Amigurumi bezeichnet also nichts anders als eine japanische Strick- oder Häkelkunst und die ist gerade ziemlich angesagt. Das ist auch nicht verwunderlich, schließlich entstehen beim Amigurumi niedliche Tierpuppen. Ob Elefanten, Schafe, Kängurus – jedes Tier ist möglich. Natürlich kann man auch Fantasiegeschöpfe wie Einhörner mit bunter Mähne oder quietschgelbe Minions anfertigen. Die possierlichen Wesen entzücken nicht nur Kinder. In einem Deko-Ensemble können sie ein echter Hingucker sein. Sie lassen sich sogar zu Schlüsselanhängern und Broschen verarbeiten. Um ein Amigurumi herzustellen, benötigt man Garn, Häkelnadeln und Füllmaterial, zum Beispiel Füllwatte, Stoff- oder Wollreste. Anleitungen gibt es im Internet, etwa bei Garnstudio. Wer Erfahrung im Häkeln hat, erweckt die knuffigen Figuren in wenigen Stunden zum Leben.

Selbstbemalte Tassen

Der Kaffee am Morgen, ein heißer Kakao am Nachmittag oder ein beruhigender Tee vorm Schlafengehen – stets hält man eine Tasse in den Händen. Was man oft in den Händen hält, darf ruhig etwas Besonderes sein. Warum also nicht individuelle Lieblingstassen für die Lieblingsmenschen entwerfen? Dazu braucht man einfarbige Tassen und Porzellanstifte, die in Bastelgeschäften oder in Onlineshops wie buttinette erhältlich sind. Auf die Tasse, darf alles, was gefällt: lustige Sprüche, farbenfrohe Motive oder Mini-Landschaften in naiver Malerei. Wer künstlerisch nicht ganz so begabt ist, kann sich mit Vorlagen behelfen, die mit Kopierpapier auf das Porzellan übertragen und mit den Porzellanfarben ausgemalt werden. Im Ofen wird die Farbe anschließend eingebrannt, damit die handverzierten Stücke lange haltbar bleiben. Zum Bemalen sind übrigens nicht nur Tassen geeignet: Auch Teller, Schüsseln und Kannen lassen sich mit dieser Methode individualisieren.

Köstlichkeiten aus der Küche

Geschenke aus der Küche kommen immer gut an. Besonders geeignet sind sie für Menschen, die schon alles haben. Der Klassiker sind selbstgemachte Pralinen, doch gibt es noch mehr Möglichkeiten, seine Liebsten schmackhaft zu überraschen. Wie wäre es mit himmlischen Brotaufstrichen, etwa einer Nuss-Nougat-Spekulatius-Creme, Glühweingelee oder Bratapfel-Konfitüre? Was es für die süßen Geschenke braucht? Die Rezeptzutaten und ein schönes Einweckglas. Tolle Geschenke sind auch selbstgemachte Liköre wie Schokoladen-Gewürz-Likör oder Saucen, beispielsweise eine Rosmarin-Sauce mit weißer Schokolade. Beide Rezepte gibt es zusammen mit anderen süßen Geschenkideen auf dieser Seite

Bildrechte: Flickr tilda-the-makeup-artist Linus Bohman CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Empfehlungen

Skifahren Hochfügen Hochzillertal
Tirol > Schwaz
Skifahrer, Snowboarder, Rodler und vor allem Kinder erleben im Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal neben einer traumhaft verschneiten Winterlandschaft Pisten, Off-Pisten und für die ganz Kleinen einen eigenen Kindergarten. Mehr erfahren...
  • Schönwetter
  • Aussichtspunkt
  • Familienermäßigung
  • Parkplatz vorhanden
  • Kinderbetreuung
  • Kinderspeisekarte

Die Marke Reima ist die weltweit führende Outerwear-Marke für Kinder aus Finnland mit mehr als 75 Jahre Erfahrung. Die Marke Reima steht für funktionelle, innovative, nachhaltige und langlebige Produkte.

Der Winter steht vor der Tür und damit jede Menge sportliche Action. Damit Ihr Kind auch bei Schnee und Eis immer bestens gerüstet ist, präsentiert Reima jetzt die neue Skibekleidung für kleine Pistenstürmer.

Mamilade Check

(c) Mamilade

Mami-Check: Aggstein Escape auf der Burgruine Aggstein

Oktober 2020

Die Ruine Aggstein in Niederösterreich ist nicht nur einen Ausflug wert, man kann dort auch einiges erleben. Zum Beispiel ein Abenteuerspiel, bei dem man ein Rätsel löst und einige Hürden zu überwinden hat. Mehr erfahren...

(c) Mamilade

Mami-Check: Dachstein-Krippenstein

Oktober 2020

Dachstein-Krippenstein - wo sonst kann man mit einer Gondel zwei von Österreichs größten und beeindruckendsten Höhlen, einen Skywalk mit Adrenalingarantie und ein schier endloses Alpenpanorama genießen. Wir waren dort. Mehr erfahren...

Mami-Check: Playworld Wien

Oktober 2020

Wir testeten den Indoorspielplatz Playworld Wien und hatten jede Menge Spaß, ob beim Klettern, Rutschen, Hüpfen auf Riesentrampolinen, beim Air-Hockey spielen, bei einer Fahrt in Elektrocarts oder auf dem interaktiven Dancefloor. Mehr erfahren...