Kindermesser zum Schnitzen

Kindermesser zum Schnitzen – auf diese Merkmale sollten Sie achten!


Die meisten Eltern begegnen den Vorschlag von Pädagogen im Kindergarten, der Vor- und Grundschule, sowie dem Freizeitangebot mit einem Kindermesser zu arbeiten zunächst mit großer Skepsis. Denn schließlich fallen besorgten Müttern und Vätern zunächst die vielen Risiken ein, die bei dem Umgang mit einem Messer bedacht werden sollten. Doch nach der ersten Reaktion und dem Schockmoment das Kind mit einem altersgerechten Messer für den Kindergarten oder die Grundschule auszustatten, machen sich die meisten Eltern auf die Suche nach Kindermesser für Schnitzereien. Wer auf ein paar entscheidende Faktoren achtet, schafft es ein Kindermesser zu finden, welches eine echte Bereicherung für die Entwicklung eines Kindes darstellen kann. Denn durch die Schnitzereien und einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Messer gibt es einen ungeheuer großen Lerneffekt für das Kind. So spricht zunächst einmal nichts dagegen ein Kindergartenkind im Alter von 4-6 Jahren mit einem altersgerechten Messer auszustatten.
Wir haben Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Ihnen eine Reihe von Tipps und Tricks bei der Suche nach einem Kindermesser zur Verfügung stellt. Ebenso erhalten Sie eine Übersicht von einigen Grundregeln, die Kinder beim Umgang mit einem Messer unbedingt berücksichtigen sollten.


Schnitzmesser für Kleinkinder im Internet finden

Natürlich können Kleinkinder nicht mit einem gewöhnlichen Taschenmesser und Schnitzmesser ausgestattet werden. So gilt es beim Kauf eines Messers darauf zu achten, dass es sich um eine altersgerechte Verarbeitung handelt. Demnach empfiehlt sich der Einkauf vor allem in einem Fachgeschäft. Hier lohnt sich ein Blick ins World Wide Web. So finden sich gute und sichere Kindermesser bei Frankonia.at. Der Online Shop hält für Eltern ein breites Angebot an Kindermessern bereit, so dass man je nach Alter und Einsatzzweck genau das richtige Kindermesser finden kann. Die Klingen sind dabei so angefertigt, dass ein Schneiden in die Haut fast unmöglich wird.

Diese Grundregeln sollten unbedingt beachtet werden

Als oberstes Gebot für Kinder, die mit einem Messer hantieren, gilt die absolute Aufsichtspflicht seitens von Eltern, Pädagogen oder Erziehern. Ebenso sollten Kinder vor dem ersten Arbeiten einige Sicherheitsregeln beachten. Demnach sollte man das offene Messer nur im Sitzen verwenden. Beim Laufen mit dem Kindermesser gilt es die Klinge zu schließen. Alle Schnitzereien müssen vom Körper weg gehen, um die Verletzungsgefahr deutlich zu minimieren. Auch ein ausreichender Abstand zu anderen Kindern, während der Schnitzarbeiten, sollte gegeben sein. Wenn diese einfachen Grundregeln befolgt werden, gelingt es für Kindern viel Spaß beim Schnitzen zu haben und tolle Schnitzereien zu kreieren.

Eigenschaften eines Kindermessers für gefahrlose Schnitzereien

Leider greifen die kleinen Kinderhände ein Messer sehr weit oben am Griff an, um für eine bessere Kraftübertragung zu sorgen. Demnach verfügt ein gutes Kindermesser über einen Griff, der die Klinge und Handstück klar voneinander trennt. Ein nahtloser Übergang vom Griff zur Klinge birgt ein großes Verletzungspotenzial, da Kinder schnell in die offene Klinge fassen können. Die meisten Kindermesser sind nur im oberen Bereich scharf geschliffen, so dass mit einem Griff im unteren Bereich des Messers die beste Kraftübertragung gelingt. Ebenso sollten Eltern darauf achten, dass sich das Kindermesser auf- und zuklappen lässt. Auch sollte das Kindermesser keine Spitze haben und oben abgerundet sein. 

 

Empfehlungen

Donau Auen
Wien > Donaustadt
Der Naturlehrpfad in der Oberen Lobau ist rund drei km lang und lässt je nach Jahreszeit, Wettersituation, Wasserstand und Laune der Natur Eltern und Kinder immer wieder Neues entdecken. Mehr Infos...
  • Kostet nix
  • Kinderwagengerecht
  • Parkplatz vorhanden

DER MAMILADE NEWSLETTER FÜR DEINE REGION 

 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!

Mamilade Check

Mami-Check: Schatzsuche mit Gripsy Rätselwerkstatt

April 2021

Unsere Rätsellust haben wir dieses Wochenende mit einer Schatzsuche von der Gripsy Rätselwerkstatt gestillt. Und wo kann man besser, nach dem Schatz von Burg Geierstein suchen als auf der Burg Liechtenstein. Den Kids hats gefallen. Mehr erfahren...

Mami-Check: Naschkatze Süßwarenmanufaktur

April 2021

Wir besuchten einen Zuckerlworkshop in der Naschkatze Süßwarenmanufaktur in Linz. Ein Muss für jeden Zuckerlfan. Mehr Infos...

Mami-Check: Van Gogh The Immersive experience

Februar 2021

Für Kunstfans ein echtes Erlebnis. Auch unsere Kinder fanden es sehr spannend. Mehr erfahren…