Waldbauernmuseum Gutenstein

Schulausflüge und Exkursionen in das Waldbauernmuseum Gutenstein lassen SchülerInnen das Material Holz und dessen Verarbeitung neu erleben.

In den Werkstätten des Waldbauernmuseums Gutenstein werden den SchülerInnen die wichtigsten Handgriffe, Tätigkeiten und Produkte der Holzverarbeitung gezeigt. Manche dieser Techniken werden auch heute noch von den umliegenden Waldbauern ausgeübt! Bei einem Besuch durch Schulen haben die SchülerInnen die Gelegenheit auch mal selbst Hand ans Holz anzulegen. Mit verschiedenen Filmen zu den Themen des Waldbauernmuseums Gutenstein werden den SchülerInnen beim Schulausflug die wichtigsten Gewerbe der alten Handwerker nähergebracht.

Zu diesem Schulausflug in das Waldbauernmuseum gehört für die Schulklassen auch eine Besichtigung des Sägewerks mit einem laufenden Wasserrad.

Nach der Besichtigung des Waldbauernmuseums haben die Schulklassen die Möglichkeit auf der Museumswiese zu Rasten. Trinkwasser und WC Anlage sind vorhanden.

Das Waldbauernmuseum in Gutenstein umfasst folgende Bereiche:

Mühleneinrichtung: Die Alte Hofmühle war noch bis 1961 in Betrieb. Hier lernen SchülerInnen den Mahlvorgang kennen.

Korbflechterei: Dieses Handwerk wurde früher vor allem von den Altbauern und Bäuerinnen ausgeübt. Die Pecher und Köhler verdienten sich in den Wintermonaten damit ihr Geld.

Kalkbrennerei: Die Waldbauern verkauften den gewonnenen Kalk auf den Kalkmärkten in Wien.

Holzhauerwerkzeuge: Hier betrachten die Schulklassen die Werkzeuge der Holzhauer, wie zum Beispiel die Maishacke, die Schoadn oder die Bamhackeln.

Lohegewinnung: Die Lohegewinnung war eine forstliche Nebennutzung. Die Waldbauern verkauften die aus Fichtenrinde gewonnene Lohe an Gerber.

Bauholzgewinnung: Diese Werkstatt des Waldbauernmuseums bringt den SchülerInnen die händische Gewinnung von Bauholz näher.

Schnittholzerzeugung: Schulklassen lernen verschiedene Techniken der Schnittholzgewinnung kennen.

Kohlenbrennerei: In früheren Zeiten wurden bis zu 40% des Holzes verkohlt. Jeder Waldbauern erzeugte mindestens einmal pro Jahr Holzkohle.

Harzgewinnung, Pechsiederei: Harz wurde vor allem aus der Schwarzföhre gewonnen. Die Schulklassen sehen die verschiedenen Werkzeuge der Pecher und erfahren Interessantes über die Harzgewinnung, die durch den Waldbesitzer oder durch die Berufspecher betrieben wird.

Rinnenerzeugung: Lärchenstämme wurden halbiert und ausgehöhlt. Mit Hilfe von "Krümmlingen" wurden die so erzeugten Dachrinnen am Haus befestigt.

Wasserleitungs- und Brunnenrohre: Diese wurden von den Waldbauern aus besonders geraden Stämmen hergestellt.

Geräte aus natürlichen Wuchsformen: Krummgewachsenen Holz lieferte den Waldbauern oftmals das Rohmaterial für viele Geräte und Werkzeuge. Die SchülerInnen betrachten viele dieser "unbearbeiteten" Werkzeuge.

Gabel- und Rechenerzeugung: Auch in früheren Zeiten wurden diese Dinge aus bearbeitetem und gebogenem Holz gefertigt.

Schindelerzeugung: Was ist eine Nutschindel, was ist eine Legschindel und worin liegt der Unterschied? Diese Werkstatt des Waldbauermuseums Gutenstein gibt SchülerInnen Antworten auf Fragen zum Thema "Dachdecken".

  • Dauer: 90 Minuten, mit Film 120 Minuten
  • Zielgruppe: Volksschule, Hauptschule, Gymnasium Unter/Oberstufe, Berufsbildende Schulen, Forstschulen, Fachschulen für Holzverarbeitung

Wo und wann

KONTAKT

Waldbauernmuseum Gutenstein
T: +43 (0)2634 7313

ADRESSE

Gutenstein 35
Gutenstein, 2770
Österreich

Öffnungszeiten

Apr-Okt

Stand: Aug.2012

Eintrittspreis

*Gruppen* Erwachsene: € 4,50

Kinder: € 2,60

Stand: Aug.2012

Kinderalter

Für Kinder zwischen 7 und 19 Jahren
3,198 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Waldbauernmuseum Gutenstein

Waldbauernmuseum Gutenstein

Niederösterreich
Distanz: 0 km
Distanz: 8.44 km
Distanz: 9.78 km
Distanz: 9.78 km
Spielplatz Puchberg

Spielplatz im Kurpark Puchberg

Niederösterreich
Distanz: 9.78 km
Distanz: 9.78 km

Essen in der Nähe

Distanz: 38.95 km
Distanz: 40.46 km
Distanz: 42.34 km

Spezial

Auf Entdeckungsreise in der Region um den Neusiedlersee

Das milde Klima, die Steppenlandschaft des Seewinkels, das Paradies für 340 Vogelarten und viele Sonnenstunden lassen einen Ausflug oder Urlaub ins Burgenland ganz besonders schön und abwechslungsreich für Familien werden.

Weiterlesen

Gewinnspiel Burgruine Aggstein

Der Geist des Aggsteins benötigt eure Hilfe! Es spuken noch drei weitere Geister auf der Burg und stören seine Ruhe. Helft ihm die Geister zu vertreiben! Der magische Stein zeigt euch den Weg zu den verschiedenen Rätseln und hilft euch sie zu lösen.

Gewinne eines von drei Abenteuer Spiele für je 2 – 5 Personen auf Burgruine Aggstein!

Zum Gewinnspiel

Gewinnspiel Neusiedlersee

(c) burgenland Tourismus Peter Burgstaller

Wenn der Frühling am Neusiedler See erwacht, freuen sich Familien auf eine Saison voll mit Natur, Radfahren, Kulinarik und der Neusiedler See Card.

Bis 2. Mai mitspielen und mit etwas Glück 3x4 Tageskarten für den Familypark in St. Margarethen gewinnen

Zum Gewinnspiel

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER