Familienwanderung durch das Pesenbachtal

  • Aussichtspunkt
  • Kostet nix
  • Mit Öffis erreichbar

Kinder, wir wandern durch das Pesenbachtal

Herrliche Wanderung für die ganze Familie durch das wildromantische Pesenbachtal bis hin zum Kerzenstein. Hin und retour sind es rund 8,8 Kilometer.

Im Jahr 2014 wurden unter dem Motto "Wege zur Heilung" Kraft- und Kultplätze entlang des munter sprudelnden Baches beschildert. Vom Kurpark bis zum Kerzenstein findet man an 23 Standorten Anleitungen zur Wahrnehmung der Naturheilkräfte und wandelt auch auf Kneipps Spuren.

Mächtige Granitblöcke türmen sich entlang der engen Talschluchten des bei St. Peter am Wimberg entspringenden Pesenbaches, der bei Ottensheim in die Donau mündet. Vom Parkplatz beim Waldbad folgt man dem beschilderten breiten Kerzensteinweg auf der rechten Bachseite. Waldandacht und Gaiskirche sind die ersten Stationen im Naturschutzgebiet. Vorbei an der Schlagerhütte, einer kleinen Unterstandshütte, erreicht man eine Abzweigung zum Schlagerwirt.

Wildromantisch geht es in leichtem Auf und Ab weiter. Grüner Tümpel, Schwarze Klamm, Floßgasse, Sunntümpel, Bachstelzenstein, Blauer Tümpel, Blaue Gasse, Steinernes Dachl, Gelbe Tümpel und schließlich Teufelsbottich, Namen, die die Phantasie anregen, hier entstehen Sagen und Mythen. Ein kurzer steiler Anstieg führt schließlich hinauf zum Kerzenstein.

Entweder man geht den Weg zurück, oder wandert weiter zum Bauernhof Fürstberger. 

Gemütlich wandert man von hier die Straße hinab bis zur Abzweigung zum Schlagerwirt, der bald darauf erreicht ist. Man kann ruhig etwas länger sitzenbleiben, denn der Weg zurück ist nicht mehr lang.

Hinab ins Tal und nach links erreicht man bald eine Brücke und am anderen Ufer entlang geht es dem Ausgangspunkt entgegen. Am Weg passiert man noch die Brunoquelle und das Juliusbründl, die den Kurbetrieb in Bad Mühllacken begründet haben.

Infos zur Wanderung

Ausgangspunkt: Den Parkplatz beim Waldbad nahe dem Kneippkurhaus von Bad Mühllacken erreicht man von der Abzweigung der B 131 zwischen Ottensheim und Aschach. Von der Bahnstation Gerling der Mühlkreisbahn ausgehend kann man ebenfalls das Pesenbachtal durchwandern.

Charakteristik: Schöne abwechslungsreiche Wanderung ohne besondere Schwierigkeiten. Im
engeren Schluchtbereich sind festes Schuhwerk und trockene Wege angenehm. Kurzer steiler Anstieg zum Kerzenstein. Durchgehend beschildert mit Pesenbachtalweg.

Varianten: Nahe der Brunoquelle zweigt der Prälatensteig ab, der von hier in einer guten Stunde nach Aschach führt. Vom Schlagerwirt ausgehend kann man auch dem Schuhplattlersteig folgen, der in einer Runde hinab zu den Naturplätzen im Pesenbachtal und wieder zurückführt.

Gehzeiten: 3 Stunden Länge: 8,5 km, 230 Höhenmeter, Bad Mühllacken (278 m) - Kerzenstein (470 m) - Fürstberger (485 m) - Schlagerwirt (390 m)

Wo und wann

KONTAKT

Tourismusverband Feldkirchen an der Donau

ADRESSE

Pesenbachtal 6
Feldkirchen an der Donau, 4101
Österreich

Öffnungszeiten

Apr-Okt (je nach Witterung)

Stand: Okt. 2021

Eintrittspreis

frei zugänglich

Stand: Okt. 2021

Kinderalter

ab 4 Jahren
34,046 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 4.48 km
Distanz: 4.62 km
Distanz: 4.66 km
Badespaß am Feldkirchner Badesee

Feldkirchner Badeseen

Oberösterreich
Distanz: 4.66 km
Distanz: 5.57 km
Distanz: 5.82 km
Distanz: 7.03 km
Eferding Freibad

Erlebnisbad Eferding

Oberösterreich
Distanz: 7.04 km

Videotipp

Essen in der Nähe

Distanz: 2.47 km
Distanz: 12.95 km
Distanz: 13.66 km

Aus Mamis Lade

Winterurlaub mit der Familie – praktische Tipps zum Packen

 

Beim Schlittenfahren am Obernberger See, auf der Skipiste in Tirol oder einfach nur beim gemütlichen Schneespaziergang im Zwettltal brauchen alle Familienmitglieder die passende Bekleidung. Denn nur wer vor Kälte und Feuchtigkeit ausreichend geschützt ist, kann sich lange draußen aufhalten. 

Es gibt kein schlechtes Wetter bei Tagesausflügen oder Familienferien


Kinder sind Entdecker ohne Pause in Neugier und Bewegungsdrang. Sobald sie bekanntes bei Ausflügen erleben, sind sie rasch gelangweilt. Das lässt sich mit diesen vier Überraschungsferien zu allen Jahreszeiten leicht ändern.

Spielideen für die Kleinen an der frischen Luft

 

Spielen an der frischen Luft ist das Beste, was Kinder tun können. Hier entwickeln sie ihre motorischen Fähigkeiten ganz nebenbei, entdecken ihre Fähigkeiten, lernen über Natur und Umwelt. Tolle Spielideen gibt es massenhaft!

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!