Erstausstattung für das Baby

Erstausstattung - was das Baby wirklich braucht

Babykleidung ist absolut süß, sodass das Einkaufen sehr viel Spaß macht. Doch was benötigt der Nachwuchs? Was darf keinesfalls fehlen und was kann später gekauft werden? Die folgende Baby-Erstausstattungsliste ist eine gute Orientierung und Anregung, welche Anschaffungen sinnvoll sind.

Wenn das Baby bald da ist, sollte alles vorhanden sein

Wenn das Baby da ist, sollte alles vorhanden sein, damit es dem lang ersehnten Erdenbürger an nichts mangelt. Dies ist wichtig, da es genau die Sachen sind, die das Baby in den ersten Wochen benötigt. Vor allem die Kleidung spielt hier eine entscheidende Rolle. Das Angebot ist riesig, doch was braucht ein Neugeborenes? Zur Erstausstattung gehören:


- etwa 7 Bodys
- 5 Oberteile wie T-Shirts, Hemdchen und Pullover
- 7 Strampler
- 4 Schlafanzüge
- 4 Paar Socken
- 2 Jäckchen
- je nach Jahreszeit dick gefütterter Overall, Fäustlinge
- Lätzchen
- 1 Babydecke

 

Im baby-walz Online Shop gibt es alles Notwendige, was ein Baby anfangs benötigt. Das Angebot reicht von Stramplern und Bodys über Lätzchen, Socken und Strümpfe bis hin zu Jacken und vielem mehr.

Was gibt es beim Kauf zu beachten?

Die erste Wäschestücke sollten sollten in der Größe 56 gekauft werden, da die Kleidungsgröße 50 oft nur sehr kurz passt. Das Material sollte die Haut atmen lassen und die Wärmeregulierung unterstützen. Am besten eignen sich Naturfasern, beispielsweise Baumwolle, Wolle und Seide. Nicht ideal für Babykleidung sind Kunstfaserstoffe, denn sie sind nicht luftdurchlässig genug, sodass sich die Hitze stauen kann. Auch ist es wichtig, alle Kleidungsstücke möglichst heiß zu waschen, bevor sie das Baby erstmals anzieht. Hierbei können etwaige Schadstoffe entfernt werden. Es sollte ein mildes Waschmittel verwendet werden, da die Babyhaut sehr empfindlich ist.

Welche Erstausstattung wird für die Wohnung benötigt?

In der ersten Zeit benötigt das Baby nicht viel Mobiliar. Erforderlich sind:

- schadstoffgeprüfter Wickeltisch mit gepolsterter und abwaschbarer Auflage
(Beim Kauf einer Wickelkommode sollte vor allem auf viel Komfort und eine hohe Sicherheit geachtet werden. Die meisten Kommoden lassen sich auch als Schrank nutzen. Dies ist sehr praktisch, denn so ist beim Windeln und Umziehen des Kindes alles griffbereit.)
- Windeleimer mit Deckel (sollte neben der Wickelkommode stehen, um benutzte Windeln direkt entsorgen zu können)
- eine Wärmelampe hält das Baby im Winter beim Wickeln warm
- Kinderbett mit Matratze oder Wiege
- Babybadewanne (optimale Badetemperatur 35 bis 37°C)
- Babywaage
- Fläschchen, Trinksauger und Sterilisator
- Nachtlampe
- Babyfon

Kinderwagen, Tragehilfe und Autoschale zum Transportieren des Kindes

Wer sein Kind nicht immer nur tragen möchte, sollte einen Kinderwagen kaufen. Bewährt hat sich der Kombikinderwagen. Vor allem im Winter wird meistens noch ein Kinderwagensack benötigt. Sehr sinnvoll ist zudem ein geeignetes Tragetuch. In den ersten Lebenswochen haben Babys das Bedürfnis, ständig ganz nah bei Mama oder Papa zu sein. Mit einem Tragetuch kann dieses Bedürfnis bestmöglich erfüllt werden. Gleichzeitig sind auch beide Hände frei, sodass beispielsweise etwas im Haushalt gemacht werden kann. Wer ein Auto hat, benötigt zudem eine Babyschale.

Welche Pflegeprodukte gehören zur Erstausstattung?

Für die Babypflege werden weiche Handtücher benötigt. Ideal ist auch ein Badehandtuch mit eingearbeiteter Kapuze. Zudem sollten nicht fehlen ein spezieller Kinderschwamm für die Reinigung, Feuchttücher und Waschlappen, Öle und Cremes, Wundcreme für den Po, eine Nagelschere, die für Babys geeignet ist und eine weiche Haarbürste. Ein Fieberthermometer darf ebenfalls nicht fehlen. Ideal ist ein Ohrthermometer, da die Messung für das Baby angenehmer und ebenso genau ist.

Fazit

Dies war alles Wissenswerte, was zur Erstausstattung für das Baby gehört. Der Ratgeber hilft hoffentlich dabei, dass das Wichtigste vorhanden ist, wenn der Nachwuchs auf der Welt ist, damit er sich rundum wohl fühlt. Alles andere ist anfangs noch nicht erforderlich.

Empfehlungen

Skifahren Hochfügen Hochzillertal
Tirol > Schwaz
Skifahrer, Snowboarder, Rodler und vor allem Kinder erleben im Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal neben einer traumhaft verschneiten Winterlandschaft Pisten, Off-Pisten und für die ganz Kleinen einen eigenen Kindergarten. Mehr erfahren...
  • Schönwetter
  • Aussichtspunkt
  • Familienermäßigung
  • Parkplatz vorhanden
  • Kinderbetreuung
  • Kinderspeisekarte

Die Marke Reima ist die weltweit führende Outerwear-Marke für Kinder aus Finnland mit mehr als 75 Jahre Erfahrung. Die Marke Reima steht für funktionelle, innovative, nachhaltige und langlebige Produkte.

Der Winter steht vor der Tür und damit jede Menge sportliche Action. Damit Ihr Kind auch bei Schnee und Eis immer bestens gerüstet ist, präsentiert Reima jetzt die neue Skibekleidung für kleine Pistenstürmer.

Mamilade Check

(c) Mamilade

Mami-Check: Aggstein Escape auf der Burgruine Aggstein

Oktober 2020

Die Ruine Aggstein in Niederösterreich ist nicht nur einen Ausflug wert, man kann dort auch einiges erleben. Zum Beispiel ein Abenteuerspiel, bei dem man ein Rätsel löst und einige Hürden zu überwinden hat. Mehr erfahren...

(c) Mamilade

Mami-Check: Dachstein-Krippenstein

Oktober 2020

Dachstein-Krippenstein - wo sonst kann man mit einer Gondel zwei von Österreichs größten und beeindruckendsten Höhlen, einen Skywalk mit Adrenalingarantie und ein schier endloses Alpenpanorama genießen. Wir waren dort. Mehr erfahren...

Mami-Check: Playworld Wien

Oktober 2020

Wir testeten den Indoorspielplatz Playworld Wien und hatten jede Menge Spaß, ob beim Klettern, Rutschen, Hüpfen auf Riesentrampolinen, beim Air-Hockey spielen, bei einer Fahrt in Elektrocarts oder auf dem interaktiven Dancefloor. Mehr erfahren...