Reisen mit Kindern – die besten Spiele für unterwegs

Mit der Familie in den Urlaub fahren ist wunderbar! Doch vor dem Urlaub stellt meistens etwas anderes die Nerven auf die Probe: die Fahrt zum ersehnten Urlaubsziel. Ist man mit der Bahn, dem Auto oder Flugzeug unterwegs, wird von Kinder und Eltern immer dieselbe Frage geäußert: „Sind wir schon da?“ Doch der Langenweile kann Abhilfe verschafft werden. Es gibt viele unterschiedliche Spiele, die eine lange Anreise zu einem tollen Erlebnis machen und den Urlaub schon ein paar Stunden früher beginnen lassen.

Reisespiele zum Mitnehmen 

Einige Brett- und Gesellschaftsspiele gibt es auch als Reisespiele zu kaufen. Man kann sogar kleine Spielesammlungen erstehen, die sämtliche einschlägige Spieleklassiker wie Mensch ärgere Dich nicht, Mühle oder Halma beinhalten. Wenn man also ein wenig Platz und eine passende Unterlage hat, bieten sich diese wunderbaren Miniaturspiele ebenfalls an. Eine große Auswahl an Reise- und Miniaturspielen finden Sie unter Vergleichsportalen wie LadenZeile.at oder bei lokalen Fachgeschäften wie Planet Harry. Sollte es ein Lieblingsspiel in der Familie geben, so lohnt es sich nachzuforschen, ob es dieses Spiel auch als Reise- oder Kartenspiel zu kaufen gibt.

Kreativ und wortgewandt in den Urlaub

Oftmals vergessen wir, dass man für amüsante und unterhaltsame Spiele kaum Zubehör braucht. Ein beliebtes und unkompliziertes Spiel ist Wer lacht, hat verloren. Dabei wird sich einfach tief in die Augen geschaut und man versucht ernst zu bleiben. Aber Vorsicht, alles ist erlaubt: Grimassen schneiden, Fratzen machen und Augen verdrehen gehören zu den beliebtesten Waffen. Und wie der Name so schön sagt, wer als erster anfängt zu lachen, hat verloren.

Ein weiteres, sehr kreatives Spiel für die Reise ist Märchen mit kleinen Fehlern. Ein Erwachsener erzählt den Kindern ein ihnen wohlbekanntes Märchen oder eine Geschichte. Dabei baut er in die Handlung kleine Fehler ein, die den Kindern auffallen sollten. Erkennt einer einen Fehler, wird sich schnell zu Wort gemeldet. Sollten bei dem Spiel mehrere Personen teilnehmen, können auch  Punkte vergeben werden.

Spaß macht es auch, Wörterketten zu bilden. Hier sind die Regeln ebenfalls ganz leicht: Die Aufgabe besteht darin aus dem letzten Buchstaben des Wortes, ein neues Wort zu bilden. Vorher sollte man eine Kategorie wie z.B. Tiere, Pflanzen, Märchenfiguren usw. auswählen. Dann kann es auch schon losgehen. Hier ein Beispiel:  Es wird die Rubrik Tiere gewählt. Der erste Spieler fängt an und wählt das Wort Maus, dann folgt Schlange, danach Elefant, dann Tiger usw. bis alle Antworten erschöpft sind. Um das Spiel zu erschweren, kann man auch ganze Wortteile nehmen und auf die Rubrik verzichten. Dann würde eine Kette wie folgt aussehen: Springseil, Seiltanz, Tanzschuh usw. Bei diesem Spiel ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Aufgepasst und nachgedacht! 

Gedächtnis- und Konzentrationsspiele sind auf Fahrten ganz besonders willkommen. Vor allem wenn gemütlich in der Bahn oder im Flieger gesessen wird und sich alle gleich gut auf das Spiel konzentrieren können. Ein Klassiker unter den Gedächtnisspielen ist Ich packe meinen Koffer. Bei diesem Spiel werden nacheinander in einen fiktiven Reisekoffer Dinge getan, die man zu einer Reise benötigt ­– oder die einfach nur ausgedacht worden sind. Nacheinander packen alle reihum ihre Utensilien in den Koffer, müssen aber vorher wiederholen, was alle anderen in den Koffer getan haben. Man beginnt die Aufzählung mit den Worten: „Ich packe meinen Koffer und nehme mit….“ Wichtig ist es die korrekte Reihenfolge der Dinge wiederzugeben. Jeder, der sich nicht erinnern kann oder einen Fehler gemacht hat, scheidet aus.  

Das Teekesselchen-Spiel ist ein ebenso tolles Denkspiel. Die Aufgabe besteht darin, ein Wort zu finden, welches eine oder mehrere Bedeutungen hat. Zumeist werden Substantive verwendet, die doppeldeutig sind. Hier ein Beispiel: Eine Person denkt sich sein Teekesselchen aus und wählt das Wort Berliner. Dieses Wort beschreibt zum einen ein süßes Gebäck und zum anderen einen Einwohner der deutschen Hauptstadt Berlin. Die anderen Spielteilnehmer müssen nun erraten um welches Wort es sich handelt, indem vom Spielleiter Hinweise gegeben werden. Dabei ersetzt er das richtige Wort durch das Wort Teekesselchen. Zum Beispiel sagt der Spielleiter: „Mein Teekesselchen ist süß.“ Und danach: „Mein Teekesselchen lebt in Europa.“ Nun darf geraten werden. Sollte der Begriff in der ersten Runde nicht erraten werden, geht es immer so weiter bis die Lösung vorliegt. Bei diesem Spiel bietet es sich an, Mannschaften zu bilden und gegeneinander anzutreten.

Ungeachtet dessen, wofür Sie sich entscheiden, ob nun Denk-, Wort- oder Konzentrationsspiele, wichtig ist, dass alle gleichsam ihren Spaß haben. So wird die Reise zu einem angenehmen, freudigen Erlebnis für die ganze Familie, statt zu einem lästigen Pflichtprogramm.

Empfehlungen

(c) Defrancesco
Salzburg > Zell am See
Das Salzburger Saalachtal umfaßt die Gemeinden St. Martin, Unken, Lofer & Weißbach. Das Besondere an dieser Region sind zum einen die familiären Betriebe fernab vom Massentourismus, die schöne Natur und die vielen Ausflugsmöglichkeiten. Erfahre mehr!
  • Es gibt etwas zu essen
  • Parkplatz vorhanden
  • Schönwetter

Zingst erfreut sich wachsender Beliebtheit: Die unverfälschte, reine Natur und das Angebot an Aktivitäten und Kultur widerspiegeln einen authentischen Lebensstil, der den Ansprüchen der Gäste entspricht.

Mamilade Check

Mami-Check: Dachstein-Eishöhlen und Krippenstein

Oktober 2018

Wir haben am Krippenstein einen Traum-Tag erlebt, viel gesehen und gut gegessen. So ein Ausflug zahlt sich wirklich aus, aber man sollte auch den ganzen Tag einplanen - viele Möglichkeiten und alle sind für sich toll zu erleben.

Mami-Check: Museum der Illusionen

Oktober 2018

Unsere Highlights waren der „Kopf auf dem Servierteller“ und vor allem der 5-jährigen Tochter hat der „Vortex-Tunnel“ besonders gefallen. Ein toller Familien-Besuch in einem außergewöhnlichen Museum.

Mami-Check: Waldhochseilpark "goruck"

Mami-Check: Waldhochseilpark "goruck"

Oktober 2018

Familien können hier klettern, schwingen, balancieren, rollen, Schlitten fahren, mit den Boards skysurfen, hoch oben auf dem "Bankerl für zwei" rasten und auf den Flying-Foxes durch den schönen Hausruckwald fliegen. Tolles Familienerlebnis!