Spielideen für die Kleinen an der frischen Luft

Spielideen für die Kleinen an der frischen Luft

Spielen an der frischen Luft ist das Beste, was Kinder tun können. Hier entwickeln sie ihre motorischen Fähigkeiten ganz nebenbei, entdecken ihre Fähigkeiten, lernen über Natur und Umwelt. Tolle Spielideen gibt es massenhaft!

Ein Seil, ein Ball, Reifen, Stöcke - es braucht nicht viel, um Kinder im Garten oder im Park zu beschäftigen. Trotzdem ist ein bisschen Anregung manchmal ganz gut, damit auch reglementierte Spiele möglich werden. Denn die sozialen Kompetenzen erlernen Kinder im spielerischen Miteinander. Regeln aushandeln und einhalten, das gehört selbstverständlich dazu.

Das Spielzeug für das nächste Abenteuer im Garten oder auf dem Feld hinter dem Haus muss nicht teuer sein. Aus ein paar alten Flaschen, Steinchen oder Holzstücken lassen sich ganz zauberhafte Spielideen entwickeln. Wer Lust hat, mit seinem Nachwuchs ein paar Abenteuer zu erleben oder einfach nur schöne Stunden im gemeinsamen Spiel verbringen will, der findet im Internet und in der einschlägigen Literatur ausreichend Anregungen.

(c) Pixabay


Draußen spielen fördert die Entwicklung
Kinder spielen viel zu wenig, und vor allem spielen sie viel zu wenig im Freien und selbstbestimmt. Der kindliche Alltag ist heutzutage eher bewegungsarm. Im Kindergarten und zu Hause werden Spielideen vorgegeben, es bleibt wenig Raum für das eigenständige Spiel. Das hat für die körperliche und die psychosoziale Entwicklung der Kinder natürlich Folgen.

Wer draußen spielt, bewegt sich mehr. Denn hier ist viel Platz. Besonders groß ist der Bewegungsdrang bei Kindern im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Das ist allerdings genau der Zeitraum, in dem Kinder in der Schule zum Stillsitzen erzogen werden und in ihrer Freizeit in intensiven Kontakt zu digitalen Medien kommen. Dabei ist gerade die körperliche Bewegung für eine gesunde Entwicklung wichtig. Die Motorik kann sich nur aus der täglichen Erfahrung heraus entwickeln. Ein starker Knochenbau, ein gut funktionierendes Immunsystem: Das alles hängt von ausreichender Bewegung ab. Sogar die Entstehung von einigen Tumorarten wird durch ein bewegungsarmes Leben begünstigt. Übergewicht, Haltungsschäden und mangelnde geistige Leistungsfähigkeit sind ebenfalls Folgen von zu wenig Bewegung. Deshalb ist das selbstbestimmte, freie Spiel in der Natur so wichtig für Kinder.

Draußen ja - aber bitte sicher!
Natürlich kommt es nicht von ungefähr, dass Kinder immer häufiger im Zimmer stillsitzen statt draußen zu toben. Das Verkehrsaufkommen in Städten und Dörfern ist in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter gestiegen. Der öffentliche Raum wird immer mehr in bebaute Zonen und Verkehrszonen aufgeteilt - Grünflächen und Spielplätze kommen zu kurz. Abgesehen davon sind Kinderspielplätze mit ihren vorgegebenen Spielgeräten auch kein ausreichender Ersatz für das freie, selbstbestimmte Spiel auf weitläufigen Grünflächen. Der heimische Garten und der Hof vor dem Haus können zumindest bedingt Abhilfe schaffen. Denn hier ist das Verkehrsaufkommen gering, die Kinder können sicher spielen.

Nun ist es an den Eltern, den Termindruck herauszunehmen: Kinderspiel ist kein Event, das man organisieren kann oder soll. Die besten Ideen werden nämlich aus der Langeweile heraus geboren, nicht unter Zeitdruck. Der Appell an alle Eltern lautet daher: Bitte auch zeitliche Freiräume schaffen! Die besten Kinderspiele kosten übrigens nicht viel Geld, sondern können einfach selbst gebastelt werden. Ein Ball, ein paar Seile und vielleicht abgebrochene Äste vom nächsten Baum reichen aus, um ein Fußballfeld zu erschaffen, ein Seeungeheuer von einem selbstmarkierten Schiff aus mit Kanonenbällen zu besiegen oder als Forschertrupp unbekannte Länder zu erkunden.

Empfehlungen

playworld wien ausflugstipp mamilade, indoor spielplatz wien
Niederösterreich > Mödling
Der Indoorspielplatz Playworld Wien direkt gegenüber der Shopping City Süd hat für Kinder jede Menge Spiel und Spaß zu bieten. Auf über 5.000 m² können sich Kinder auf Trampolinen, Klettergerüsten und Rutschen austoben. Mehr Infos...
  • Mit Öffis erreichbar
  • Es gibt etwas zu essen
  • Ausflüge bei Regen - Schlechtwetterprogramm
  • Parkplatz vorhanden
  • Super für Kleinkinder
  • Spielplatz Indoor

 

Am 1.4. startet die Niederösterreich-CARD in die neue Saison und das bedeutet: Ein Jahr lang GRATIS Eintritt zu rund 350 Ausflugszielen in und um Niederösterreich – mit nur einer Karte! Dieses Jahr mit 21 neuen Ausflugszielen: wie der Wildpark Hochrieß, Burgruine Aggstein, Jump-Parks wie Jumpin Warrior und der Indoorspielplatz Playworld Wien, Kletterhallen sowie Bikeparks. Wir verlosen 2x2 Niederösterreich-CARDs für die Saison 2024/25! Also schnell mitspielen & gewinnen.

Mamilade Check

battlekart wien mamilade ausflugstipps

Mami-Check: BattleKart Wien

April 2024

Wir haben für euch in unserem Mami-Check das Augmented-Reality-Spiel BattleKart getestet. BattleKart ist Kartfahren und Gaming zugleich. Wie wir es fanden, ob es den Preis wert ist und ob wir uns wie in Mario Kart gefühlt haben, das erfahrt ihr in…

mobile home strancamping podersdorf am see mamilade ausflugstipps

Mami-Check: Urlaub im Mobile Home in Podersdorf am See

April 2024

Wir haben für euch in unserem Mami-Check die Mobile Homes am STRANDcamping in Podersdorf am See getestet. Wie wir es fanden, ob es einen Urlaub wert ist und was man alles am Neusiedler See unternehmen kann, das erfahrt ihr in unserem…

house of strauss wien erfahrungsbericht mamilade

Mami-Check: House of Strauss Wien

März 2024

Wir haben für euch in unserem Mami-Check das neu eröffnete House of Strauss Wien besucht. Wie wir es fanden, ob es einen Besuch wert ist und wie wir selbst Teil einer Oper wurden, das erfahrt ihr in unserem House of Strauss Erfahrungsbericht.