Schule: Jüdisches Museum in Hohenems

Dieser Tipp ist leider nicht mehr aktiv. Die besten Ausflugstipps aus Deiner Region findest du hier.

  • Mit Öffis erreichbar
  • Ausflüge bei Regen - kein Problem
  • Schönwetter

Für einen Schulausflug ins Jüdische Museum Hohenems werden Vermittlungsprogramme für Schulklassen angeboten.

Das Jüdische Museum Hohenems ist in der Villa Heimann-Rosenthal zu Hause, die im Jahre 1864 erbaut wurde. Bei einem Schulausflug werden die SchülerInnen im Rahmen der museumspädagogischen Programme eingeladen, sich im Museum selbständig und entdeckend zu bewegen.

Die Anfang 2007 um- und ausgebaute Dauerausstellung des Jüdischen Museums Hohenems im Obergeschoß der Villa Heimann-Rosenthal zeigt die Geschichte der Jüdischen Gemeinde von ihren Anfängen im 17. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Die Dauerausstellung im Dachgeschoß dokumentiert das Ende der Jüdischen Gemeinde im 20. Jahrhundert sowie die unterschiedlichen Schicksale der Gemeindemitglieder. Derzeit wird ein Umbau dieses Bereichs vorbereitet.

Das Jüdische Museum Hohenems bietet für SchülerInnen von 10 bis 14 Jahren grundsätzlich Kleingruppenarbeit an. Jede Schülerin und jeder Schüler sucht individuelle Interessensgebiete aus, um sich damit auseinanderzusetzen. Je nach Wunsch der Schule wird mit Leitfragen, Impulsmaterialien oder spielerischen Programmen gearbeitet.

Schulklassen der Oberstufen arbeiten bei einem Schulausflug in das Jüdische Museum Hohenems ebenfalls in Kleingruppen. Die Themenpalette umfasst die Geschichte der jüdischen Gemeinde Hohenems, den Antisemitismus, den Nationalsozialismus oder Holocaust/Schoa. Schwerpunkt ist dabei immer die lokale Geschichte.

  • Dauer: je nach Vermittlungsangebot
  • Zielgruppe: Unterstufe Gymnasium, Hauptschule, Oberstufe Gymnasium, Berufsbildende Schulen
  • Anreise: öffentliche Verkehrsmittel möglich; vom Bahnhof Hohenems ca. 10 Min. Fußweg oder Landbuslinie 23 aus Richtung Dornbirn, Haltestelle Synagoge bzw. aus Richtung Götzis, Haltestelle Schlossplatz.

Eine Voranmeldung für einen Schulausflug ins Jüdische Museum Hohenems ist erforderlich. Die Schule wendet sich an Frau Gerlinde Fritz unter Tel. +43 (0)5576-73989.

Für LehrerInnen, die einen Schulausflug ins Jüdische Museum Hohenems planen, stehen Didaktikmappen bereit. Darin enthalten sind Informationstexte, kopierfähiges Quellen- bzw. Bildmaterial sowie Arbeitsblätter zur jüdischen Geschichte von Hohenems, zur jüdischen Religion, zum Problemkreis Antisemitismus, zur Vorurteilsproblematik.

 

Wo und wann

KONTAKT

Jüdisches Museum Hohenems
T: +43 (0)5576 73989-0

ADRESSE

Schweizer Straße 5
Hohenems, 6845
Österreich

Öffnungszeiten

Jan--Dez jeweils Di-So, Feiertag 10:00-17:00

Stand: Okt.2012

Eintrittspreis

pro SchülerIn: € 2,50

Stand: Okt.2012

Kinderalter

Für Kinder zwischen 10 und 19 Jahren
2,529 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 0 km
Distanz: 0.27 km
Distanz: 0.53 km
Distanz: 1.01 km
Distanz: 1.02 km
Distanz: 1.06 km
Distanz: 1.17 km
Distanz: 1.42 km

Essen in der Nähe

Distanz: 5.79 km
Distanz: 7.21 km
Distanz: 10.53 km

Spezial

Gewinnspiel!

 

Die Sommerferien nähern sich mit Riesenschritten!

Gewinne einen Eintritt für die ganze Familie für die Sommer-und Herbsthighlights an den Esterhazy Standorten in Eisenstadt, auf der Burg Forchtenstein und im Schloss Lackenbach.

Zillertal

 

Family-Flow im Zillertal

Die Erste Ferienregion im Zillertal lockt von Juni bis Oktober mit zahlreichen Abenteuern für die ganze Familie. Toben auf dem Spielplatz, beim Klettern über sich hinauswachsen und mit dem Flying Fox zum Herrn der Lüfte werden?

Wir haben dir alle Infos zu der beliebten Urlaubsregion zusammengefasst!

JUFA

 

Sich erholen und gleichzeitig die “müden Knochen” aktivieren? In der JUFA Rauszeit geht das! 

Wir haben alle JUFA Hotels für Euch zusammengeschrieben und die Highlights der Regionen präsentiert.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!