Wüstenhaus Schönbrunn

  • Mit Öffis erreichbar
  • Regen ist kein Problem

Die Wüste lebt! Wertvolle Kakteen und Sukkulenten und ausgewählte Tiere der Wüsten, Halbwüsten und Trockensavannen präsentieren den Familien im Wüstenhaus Schönbrunn in eindrucksvoller Weise die vielfältigen Überlebensstrategien von Lebewesen in extremen Lebensräumen.

Das Wüstenerlebnis beginnt für Eltern und Kinder im afrikanisch-arabischen Raum. Ein kleiner Teich in einer „Oase“ ist Lebensraum einer der seltensten Wüstenfische dieser Erde: dem Azraq Kärpfling. Diese knapp 5 cm große Fischart ist das einzige endemische (d.h. nur in dieser Region vorkommende) Wirbeltier Jordaniens und gilt als vom Aussterben bedroht. Sein Lebensraum, die Azraq-Oase in Nordost-Jordanien, liegt in der so genannten syrischen Wüste, einer Steinwüste, die durch sehr hohe tages- und jahreszeitliche Temperaturschwankungen gekennzeichnet ist.

Durch ein jordanisches Beduinenzelt betreten Eltern und Kinder den Haupttrakt und finden sich in einem Höhlenweg wieder. Dort erwarten sie eine Familie unterirdisch lebender Nagetiere – die Nacktmulle. Diese kleinen Nager leben unter der Erdoberfläche der ostafrikanischen Savanne. Ihr Fell ist bis auf wenige Borsten und Tasthaare gänzlich rückgebildet. Mit der runzligen Haut, winzigen Augen und Ohren und hervorstehenden Nagezähnen machen diese kleinen Nagetiere auf die meisten Menschen einen eher abstoßenden Eindruck. 

Durch ein Fenster im Höhlenweg können Familien die prominenteste Bewohnerin des Wüstenhauses betrachten: Die afrikanische Pflanze namens "Fockea capensis" wird seit dem 22. August 1788 liebevoll in Schönbrunn kultiviert. Ihr Alter wird auf über 800 Jahre geschätzt.

Im Westtrakt lautet das Motto „Madagaskar“. Kinder und Eltern finden hier typische Pflanzen der Trockenlebensräume im Süden Madagaskars wie strauchförmige Euphorbia-Arten.

Im Zentrum des neuen Hauses durchwandern Familien Wüsten der Alten und der Neuen Welt. Riesige Säulenkakteen und kugelförmige Kakteen, die gemeinhin als "Schwiegermuttersessel" bezeichnet werden, dominieren den amerikanischen Bereich. Im Haus frei lebende Vögel, Kleinsäuger und Reptilien, die sich den extremen Lebensbedingungen angepasst haben, repräsentieren die tierischen Überlebenskünstler der beiden Kontinente.

Das Wüstenhaus befindet sich außerhalb des Tiergarten Schönbrunn, direkt beim Hietzinger Eingang gegenüber des Palmenhauses Schönbrunn.

Wo und wann

KONTAKT

Tiergarten Schönbrunn Ges.m.b.H
T: +43 (0)1 8779294 – 0

ADRESSE

Schlosspark Schönbrunn
Wien, 1130
Österreich

Öffnungszeiten

Jan-Apr 9:00-17:00

Mai-Sep 9:00-18:00

Okt-Dez 9:00-17:00

Stand: Apr. 2018

Eintrittspreis

Erwachsene: € 7,-

Kinder (ab 6 J): € 5,-

Stand: Apr. 2018

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
10,437 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Spezial

Werde Mamilade-CheckerIn!

 

Du bist viel mit Deiner Familie unterwegs? Du fotografierst gerne und hast auch kein Problem damit, kurze Erlebnisgeschichten zu schreiben? Dann brauchen wir Dich als Mami-CheckerIn.

Wir geben Euch die Möglichkeit, Ausflugstipps in eurer Nähe kostenlos zu besuchen und danach für uns zu bewerten sowie Bilder und Erfahrungen mit uns zu teilen. 

Urlaubstipp für Pistenfreunde

 

Familienurlaub zwischen Oktober und April führt viele Eltern und Kinder in den Schnee. Mit Skiern, Snowboards oder auch Rodelschlitten ausgestattet, lässt sich die kalte Saison am schönsten genießen. Durch den Klimawandel sind jedoch längst nicht mehr alle Skigebiete schneesicher.
 
Auf dem Hochficht beispielsweise sorgen Schneekanonen auf einer Höhe zwischen 230 und 1.338 Metern für Pistengarantie.

Ferienzeit ist Entdeckerzeit!

Der Tipp für die ganze Familie: Ferienzeit zur Entdeckerzeit machen. Jetzt in der Wien Energie-Erlebniswelt. Zu entdecken gibt es 19 interaktive Stationen, spannende Energie-Fakten sowie Informatives über Klima und Wandel. 

Gleich informieren.

Urlaub mit den Enkeln: Das sollten Sie beachten


Wenn Großeltern mit den Enkeln verreisen, ist das ein Abenteuer für beide Parteien. Während sich die Kinder freuen, einmal ohne Mama und Papa unterwegs zu sein, kann so ein Urlaub für die Großeltern ganz schön anstrengend werden.
 
Weiterlesen...

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!