Die richtige Vorbereitung auf Outdoor-Ausflüge mit der Familie

Die richtige Vorbereitung auf Outdoor-Ausflüge mit der Familie
 
Outdoor-Ausflüge gehören zu den schönsten Dingen, die man als Familie machen kann. Egal ob ein Waldspaziergang, ein Zoobesuch oder Spiele auf dem Spielplatz, draußen kann man viele tolle Abenteuer erleben und unvergesslich schöne Erinnerungen bekommen. Wichtig ist, dass man sich auf solche Ausflüge optimal vorbereitet. Hierzu gehört unter anderem, genügend Proviant mitzunehmen, verschiedene Bezahlmöglichkeiten zu nutzen, Taschen für Preise und Souvenirs mitzunehmen und vieles mehr. Dieser Artikel erläutert, wie sich Familien optimal auf Outdoor-Ausflüge vorbereiten.
 
 
pixabay.de © davegerber CCO Public Domain
Für einen tollen Outdoor-Familienausflug werden ganz unterschiedliche Hilfsmittel gebraucht.
 
Genügend Proviant mitnehmen
Outdoor-Aktivitäten laden dazu ein, zu klettern, zu rennen, zu toben und ganz neue Dinge auszuprobieren. Das macht Spaß, kostet aber jede Menge Kraft. Deswegen ist es wichtig, auf Ausflügen immer genügend Proviant dabei zu haben. Hunger führt dazu, dass man selbst die schönsten Orte und Situationen nicht richtig genießen kann. Deswegen sollte man morgens ausgiebig frühstücken und für unterwegs ein paar Leckereien mitnehmen.
 
Von kleinen Snacks bis hin zum großen Picknick gibt es viele Möglichkeiten, sich während eines Ausflugs etwas zu gönnen. Vor allem auf einer Lichtung, am Strand oder in einem Park macht es besonders viel Spaß, ein Picknick zu veranstalten und ganz unterschiedliche Speisen zu genießen. Wer hingegen im Zug unterwegs ist oder einen Rummelplatz besucht, braucht viel mehr Kleinigkeiten für zwischendurch. Diese können in einem Picknickkorb, in einem Rucksack oder in einer Tasche mitgenommen werden.
 
Verschiedene Bezahlmöglichkeiten nutzen
Es ist eine gute Idee, bei unterschiedlichen Freizeitaktivitäten immer genügend Geld dabei zu haben. So kann man im Zoo beispielsweise Futter für die Tiere kaufen, sich im Freilufttheater Popcorn gönnen oder auf dem Rummel Fahrgeschäfte nutzen, Lose kaufen oder Enten angeln. Abhängig davon, wohin der Ausflug geht, wird mehr oder weniger Geld benötigt. So ist ein Ausflug ins Disneyland beispielsweise deutlich teurer als ein Spaziergang im Park.
 
Eltern können auf Outdoor-Ausflügen ganz unterschiedliche Bezahloptionen nutzen. Viele Geschäfte und Dienstleister verfügen über Kartenterminals, mit denen bargeldlos und sogar kontaktlos bezahlt werden kann. Im Ausland bieten sich zudem Kreditkarten und Reisechecks an. Zudem setzen immer mehr Menschen Digital Wallets ein. Hierbei sind ihre Finanzdaten auf dem Smartphone gespeichert und können für das digitale Bezahlen genutzt werden. Natürlich ist es zudem günstig, immer etwas Bargeld mit sich zu führen.
 
Taschen für Preise und Souvenirs

 
 
pixabay.de © 652234 CCO Public Domain
Bei vielen Outdoor-Aktivitäten bekommt man Preise und Souvenirs geboten.
 
Bei Outdoor-Aktivitäten hat man üblicherweise eine Vielzahl von Taschen und Rucksäcken dabei. Hierin finden unter anderem der Proviant, Wechselkleidung oder Spielzeuge Platz. Es ist aber wichtig, diese Taschen nicht zu voll zu stopfen. Denn bei nahezu allen Ausflügen gibt es eine Vielzahl von Preisen und Souvenirs, die man gerne mit nach Hause nehmen möchte und für die man Platz braucht. 
 
Im Wald gibt es jede Menge Kastanien und Stöcke, die man unbedingt für zu Hause braucht. Am Strand kann man demgegenüber Muscheln und Steine sammeln. Wer einen Rummelplatz besucht, hat vielleicht Glück und gewinnt Kuscheltiere, Brettspiele oder Wasserpistolen. All diese Gegenstände sollten in den Rucksäcken und Taschen Platz finden. Außerdem haben es viele Familien gern, nach einem Besuch im Zoo den Souvenirshop zu besuchen und sich ein niedliches Kuscheltier für zu Hause zu besorgen. Einige Taschen können die Eltern tragen, häufig haben aber auch schon die Kinder Rucksäcke dabei, in denen viele Utensilien Platz finden.
 
Notfallequipment für unterwegs
Bei Outdoor-Aktivitäten passiert es schnell einmal, dass man sich ein Knie aufschürft, auf einen spitzen Stein tritt oder anderweitig verletzt. Da ist es dann hilfreich, eine gut ausgestattete Notfalltasche dabei zu haben. Hierin sollten unter anderem Pflaster zu finden sein, aber auch Desinfektionsspray und Salben sind hilfreich. Zudem kann man spezielle Cremes mitnehmen, um sich vor Mücken oder anderen Tieren zu schützen. Gerade bei Ausflügen im Wald kann zudem eine Zeckenzange sinnvoll sein.
 
Bei längeren Fahrten mit dem Auto kann es zur sogenannten Reiseübelkeit kommen. Hiergegen gibt es spezielle Mittel und Pflaster, die eingesetzt werden können. Bei Ausflügen mit dem Fahrrad sollte zudem immer ein Reparaturset dabei sein. So kann man beispielsweise einen Reifen notdürftig Flicken, um bis zur nächsten Werkstatt oder nach Hause zu kommen. Je nachdem, welche Art von Ausflug man plant, sollte die Notfalltasche jeweils anders bestückt werden.
 
Auf den Sonnenschutz achten
Gerade im Sommer bereiten Outdoor-Aktivitäten jede Menge Spaß. Hier besteht aber auch die Gefahr, einen Sonnenbrand oder einen Sonnenstich zu bekommen. Diese sind für die Haut schädlich oder verursachen unangenehmen Schwindel. Deswegen sollte man auf Ausflügen immer darauf achten, sich selbst und die Kinder vor einer zu intensiven Sonneneinstrahlung zu schützen.
 
Das gelingt auf vielfältige Weise. Auf der einen Seite sollte eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor genutzt werden. Am Strand ist zu bedenken, dass die Kinder wieder neu eingecremt werden sollten, wenn sie aus dem Wasser kommen. Außerdem ist es eine gute Idee, immer eine Schirmmütze zu tragen. So ist der Kopf vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Sonnenbrillen sind ebenfalls zu empfehlen. Das UV- Licht kann die Augen stark beeinträchtigen, sodass man Flecken sieht, Kopfschmerzen bekommt oder sich nicht mehr richtig konzentrieren kann.
 
Fotos für wunderschöne Erinnerungen
Kinder werden unglaublich schnell groß. Deswegen ist es wichtig, regelmäßig Fotos und Videos von ihnen zu machen. So kann man sich später noch an viele gemeinsame Ausflüge und die unbeschwerte Kinderzeit erinnern. Viele Familien nutzen heutzutage Smartphones für die Fotos. Diese sind immer dabei und können schnell hervorgeholt werden, um Schnappschüsse zu machen. Außerdem verfügen viele Modelle über mehrere hochwertige Kameras, sodass Bilder in ausgezeichneter Qualität gemacht werden können. 
 
Andere besorgen sich spezielle Kameras, mit denen sie Aufnahmen machen. Diese bieten den Vorteil, dass sie individuell eingestellt und auf ganz unterschiedliche Situationen und Motive angepasst werden können. Vor allem Digitalkameras sind beliebt, einige Familien begeistern sich jedoch für die analoge Fotografie. Es ist empfehlenswert, eine spezielle Tasche für solche Kameras mitzuführen, damit diese Auf allen Ausflügen bestmöglich geschützt sind und genügend Stauraum für Zubehör und Equipment vorhanden ist.
 
Fazit
Kaum etwas ist so schön, wie als Familie Outdoor-Ausflüge zu machen. Je besser die verschiedenen Aktivitäten geplant werden, desto mehr Freude bereiten sie. Deswegen sollte man immer genügend Taschen mitführen, Proviant dabei haben, auf Sonnenschutz setzen und eine Notfalltasche mitführen. Dann steht ausgelassenem Familienspaß nichts im Weg.

Empfehlungen

jurassic dinosaurier immersive experience mamilade ausflugstipp
Wien > Innere Stadt
Familien kommen bei dieser Ausstellung den Giganten wie Brachiosaurus, Mosasaurus oder Tyrannosaurus Rex in digitaler Form so nah wie nie zuvor. Das 60-minütige Erlebnis erweckt die Tiere zum Leben und Familien können mit ihnen interagieren und mehr über sie erfahren. Weiterlesen...
  • barrierefrei
  • Mit Öffis erreichbar
  • Ausflüge bei Regen - Schlechtwetterprogramm
  • Parkplatz vorhanden

 

Der Motorikpark® in der Wexl Arena in St. Corona hat bereits geöffnet. Hier finden aktive und naturbegeisterte Familien ein Bewegungsparadies mit 25 Stationen für Motorik, Balance und Fitness.

Mamilade Check

Mami-Check: Wintercamping in Slowenien

Februar 2024

Unsere Mami-Checker sind große Fans von Urlaub am Campingplatz. Jedoch haben sie noch nie im Winter gecampt. Grund genug, es diesen Winter auszuprobieren. In Verbindung mit einem Thermenaufenthalt, bot sich hier das Camping Village Terme Čatež an.

graz mamilade ausflugstipps

Mami-Check: Ein Wochenende in Graz

Januar 2024

In Graz gibt es vieles zu entdecken, speziell für Familien, daher starteten unsere Mami-Checker ihre erste Kurzreise 2024 in die steirische Landeshauptstadt. Sie hatten sich natürlich viel vorgenommen wie den Grazer Schlossberg und die Märchenbahn.

Mami-Check: Detektiv-Trail durch Graz

Januar 2024

Damit auch Kinder Spaß an einer Stadtbesichtigung haben, haben sich unsere Mami-Checker für ihren Graz-Besuch für den Detektiv Trail von MyCityHighlight entschieden.