Talrundweg Kals am Großglockner

  • Schönwetter
  • Kostet nix

Bei einer Wanderung am Talrundweg in Kals am Großglockner laden zahlreiche Erlebnisstationen die Familien zum Aktivwerden ein.

Rustikale Glocknersessel laden Eltern und Kinder zum Rasten am rund 19,5 Kilometer langen Talrundweg Kals am Großglockner ein. Durch mehrere Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten lässt sich die Wanderung für Familien je nach Bedarf gut in mehrere Etappen einteilen.

Talrundweg Kals
Um den Familien die Besonderheiten der idyllischen Tallagen erlebbar zu machen, wurde der Talrundweg Kals konzipiert und nach dreijähriger Bauzeit im Juni 2012 eröffnet.

Informationstafeln und Wanderkarten
An den Einstiegsstellen befinden sich schön gestaltete und mit Informationen und Wanderkarten versehene Info-Tafeln.

Einstiegsstellen in den Talrundweg Kals
Folgende Einstiegsstellen stehen den wandernden Familien zur Verfügung:

  • bei der Knopfbrücke nahe Arnig
  • in Lesach bei der Brücke
  • am Talschluss in der Fraktion Taurer vor dem Eingang in das Dorfertal

Erlebnisstationen
Zu den zahlreichen Erlebnisstationen, die Eltern und Kinder entlang des Talrundweg Kals am Großglockner vorfinden, zählen u.a.:

  • Kneippbecken - macht müde Beine wieder munter
  • Spielplatz - Kinder toben, Eltern rasten
  • Hängebrücke über einer Schlucht - mit Aussicht
  • Hängematte zum Rasten
  • Relaxliegen zum Verschnaufen
  • Wasserrad zum Beobachten
  • Klettersteine - für kletterwütige Kinder und/oder Eltern

Gehzeit
Für die gesamte Rundtour beträgt die Gehzeit am Talrundweg Kals am Großglockner in etwa sechs bis sieben Stunden. Familien haben die Möglichkeit, sich die Wanderung in einzelne Etappen mit beliebigen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten einzuteilen.

Aussichtsstellen und Brunnen am Talrundweg
Mehrere Aussichtsstellen bieten sich als Rastplätze an. Rustikale Glocknersessel laden zum Verweilen ein, Informationstafeln bieten Wissenswertes. Eltern und Kinder löschen unterwegs ihren Durst an einem der zahlreichen Brunnen, die kristallklares Trinkwasser spenden.

Schwierigkeitsgrad
Insgesamt ist der Talrundweg Kals am Großglockner als unschwierig eingestuft. Maßvolle Höhenunterschiede sind für alle Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters ein leicht zumutbares und empfehlenswertes Vorhaben.

Anreise zum Talrundweg Kals
Die Familein finden an allen Einstiegsstellen des Talrundweg Kals am Großglockner Parkplätze.

Weiterer Wandertipp
In der Gemeinde Kals am Großglockner befindet sich außerdem ein Natur-Erlebnispfad, der Familien mit Kindern zur Wanderung am abwechslungsreichen Ökopfad einlädt.

Wo und wann

KONTAKT

Nationalpark Hohe Tauern
T: +43 (0) 4875 5161 10

ADRESSE

Glor-Berg 4
Kals/Großglockner, 9981
Österreich

Öffnungszeiten

Apr-Nov

Stand: Nov. 2020

Eintrittspreis

frei zugänglich

Stand: Nov. 2020

Kinderalter

ab 2 Jahren
9,020 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Videotipp

Essen in der Nähe

Distanz: 20.92 km
Distanz: 29.36 km

Aus Mamis Lade

8 kreative Workshops für Eltern und Kinder

 

Gemeinsame Unternehmungen als Eltern mit Kind können nicht nur Spaß machen, sondern auch einen Lerneffekt haben. Zusammen etwas Neues zu lernen, ist nämlich eine unvergessliche Erfahrung und eine wichtige Förderung des Gehirns – nicht nur für die Kinder, sondern bis ins hohe Alter.

Es gibt kein schlechtes Wetter bei Tagesausflügen oder Familienferien


Kinder sind Entdecker ohne Pause in Neugier und Bewegungsdrang. Sobald sie bekanntes bei Ausflügen erleben, sind sie rasch gelangweilt. Das lässt sich mit diesen vier Überraschungsferien zu allen Jahreszeiten leicht ändern.

Spielideen für die Kleinen an der frischen Luft

 

Spielen an der frischen Luft ist das Beste, was Kinder tun können. Hier entwickeln sie ihre motorischen Fähigkeiten ganz nebenbei, entdecken ihre Fähigkeiten, lernen über Natur und Umwelt. Tolle Spielideen gibt es massenhaft!

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!