Mühlenweg in Zederhaus

  • Kostet nix
  • Mit Öffis erreichbar
  • Parkplatz vorhanden

Der Mühlenweg in der Lungauer Gemeinde Zederhaus entführt die Familien ins Tal der Mühlen am Dorfergraben  

Alte, teilweise noch funktionsfähige Mühlen und Getreidekästen prägen den Mühlenweg in Zederhaus. Kinder und Eltern wandern von einer Mühle zur nächsten und werden von den mit großer Sorgfalt wieder hergestellten Mühlen beeindruckt sein. Die Wanderung ist nicht nur hinsichtlich Kultur und Technik interessant, sondern führt auch durch eine ansprechende Landschaft. 

Es klappert die Mühle ...
Der Mühlenweg in Zederhaus veranschaulicht den Familien die ursprüngliche Nutzung der Mühlen, außerdem gewähren verschiedene Häuser einen interessanten Einblick in die Vergangenheit. So erfahren die Wanderer etwa, dass Wasserräder jahrhundertelang der einzige mechanische Antrieb waren um die schweren Arbeiten zu verrichten. 

Ausgangspunkt der Wanderung
Der 1,5 stündige Rundwanderweg nimmt seinen Ausgang im Zentrum von Zederhaus und führt Kinder und Eltern am Dorfergraben zu mehreren Mühlen und interessanten historischen Gebäuden, wie alten Höfen oder Troadkasten. Fünf Stationen laden unter dem Motto „Es klappert wieder“ zum Mühlen erleben ein. Zuerst erreichen die Familien die voll funktionstüchtige Essermühle, in der die Kinder den Weg vom Korn zum Mehl anschaulich erklärt bekommen. In der Bartlmühle, auch als Märchenmühle bekannt, können die Familien einem Mühlenmärchen lauschen. Im Bartlkasten wiederum dreht sich alles um den Ackerbau im Zederhaustal. Hier können Kinder verschiedene Getreidesorten anfassen. 

Facettenreicher Ausflug
In der Zaunermühle, ebenfalls funktionstüchtig, erinnert eine Bilddokumentation an die Faszination rund um die Mühlen. Wenig später erreichen die Familien das Walchergut, wo in einem alten Brotbackofen Brot hergestellt wird. Nach Voranmeldung dürfen Kinder und Erwachsene beim Backen helfen. Im angeschlossenen Ausstellungsraum erinnern verschiedenste Werkstücke an das traditionsreiche Handwerk und Kunstfertigkeiten der Region. Wen die Wanderlust gepackt hat, der informiert sich im Obergeschoß über den ebenfalls sehr interessant gestalteten Waldlehrpfad in Zederhaus. 

Die letzte Station am Mühlenweg
Zu guter Letzt bestaunen die Familien im renovierten Jakoberkasten Mehltruhen, die mit verschiedenen Mehl- und Schrotsorten gefüllt sind. Kinder und Eltern erfahren bei dieser Mühlenweg – Station Wissenswertes über die Lungauer Troadkästen. 

Wichtige Information
Der Mühlenweg ist von Frühling bis Herbst ein ansprechender Wanderweg. Die Gebäude sind jedoch nur im Zeitraum von Juni bis September geöffnet: 

Ausstellung Mühlen-Leben
jeden Donnerstag von 14:00 - 17:00 Uhr
jeden Sonntag von 14:00 - 17:00 Uhr 

Dauer
ca. eine Stunde 

Hinweis zum Führungsangebot
Führungen, auch in Kombination mit dem Denkmalhof Maurergut, sind nach Voranmeldung im Tourismusbüro möglich. Nähere Infos auch beim

Heimatverein Zederhaus
Telefon: +43 (0)680 1111921
Mail: [email protected]
Homepage: http://www.muehlenweg-zederhaus.at

Wo und wann

KONTAKT

Heimatverein Zederhaus
T: +43 (0)680 1111 921

ADRESSE

Zederhaus 19
Walcherhäusl

Zederhaus, 5584
Österreich

Öffnungszeiten

Apr-Nov (Ausstellung Jun-Sep jeweils Do, So 14:00-17:00, außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung)

Stand: Apr.2018

Eintrittspreis

Wanderweg: frei zugänglich

*Eintritt* Erwachsene: € 3,-

Jugendliche: € 1,80

Stand: Apr.2018

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
5,984 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 2.68 km
Distanz: 6.32 km
Distanz: 11.13 km
Distanz: 11.93 km
Distanz: 13.67 km
Distanz: 13.72 km

Essen in der Nähe

Spezial

Wohnung einrichten mit Kind – die ultimative Checkliste

 

Wohnen mit Kind erfordert ein Umdenken der Eltern.

Wir haben praktische Tipps und Wissenswertes in einer Checkliste arrangiert!

Cannabisöl und CBD kaufen?

 

Sowohl Cannabisöl als auch CBD sind beliebte Produkte, die uns bei der Bewältigung von Stress im Alltag helfen, wie auch bei Schlafstörungen, Angstzuständen und mehr. Wenn sie auf Reisen gekauft werden, muss zunächst sichergestellt werden, dass es auch legal ist, die neuen Schätze nach Hause zu bringen. Speziell bei Flugreisen wird nach wie vor Gepäck, vor den Passagieren oder hinter verschlossener Tür, von Drogenspürhunden untersucht. Gewisse Inhaltsstoffe können hier auffallen und wenn diese dann illegal sind, wird’s schnell brenzlig.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!