Auf Entdeckungsreise im Naturhistorischen Museum Wien

Im Naturhistorischen Museum Wien gibt es für Kinder und Eltern viel zu entdecken. Bei einem Spaziergang durch die 39 weiträumigen Schausäle des Museums vergeht die Zeit wie im Flug. Ergänzend zu den Dauerausstellungen im Naturhistorischen Museum, werden regelmäßig Sonderausstellungen zu speziellen Themen durchgeführt. Aktuell drehen sich zwei Sonderausstellungen um das Lieblingshaustier der Österreicher - die Katze.

In den Sälen der paläontologisch-geologischen Sammlung im Halbstock begeben sich Kinder und Eltern auf eine Zeitreise zu den urzeitlichen Lebewesen der Erde. Hier finden sich ein Säbelzahntiger aus der Eiszeit, riesige Saurierskelette und tausende fossile Muschel- und Schneckenschalen ausgestellt.

Durch das Drehen am Rad der Zeitmaschine wird die Bewegung der Kontinente in den letzten 750 Millionen Jahren nachvollziehbar. Besonders Neugierige erfahren, wo Wien in 30 Millionen Jahren liegen wird. Auf der "Pferdemaschine" im Erdneuzeitsaal wird die Evolution des Pferdes dargestellt.

Auf der Suche nach der Geschichte des Menschen werden Familien in der Urgeschichtesammlung des Naturhistorischen Museums fündig: Faustkeile aus Feuerstein, Krüge aus Ton und Schmuck aus Kupfer geben Auskünft, wie die Menschen früher gelebt haben.

Die wertvollsten und zugleich auch farbenprächtigsten Ausstellungsstücke des Naturhistorischen Museums finden sich in der mineralogisch-petrografischen Sammlung. Edelsteine, Bergkristalle und Pyrite glitzern und glänzen, bestimmte Minerale beginnen beim Einschalten des UV-Lichts sogar zu fluoreszieren. Im letzten Saal der Sammlung finden Familien Meteorite - außerirdische Gesteine - ausgestellt.

Tausende präparierte Tiere, vom kleinen Wasserfloh bis zum großen Wal finden sich in den Schausälen des Naturhistorischen Museums. Apropos Giganten, die Riesen im Tierreich werden im Saal 34 vorgestellt: Elefant, Giraffe, Nashorn & Co sind dort unter anderem zu sehen.

Zahlreiche Mikroskope stehen im Mikroskopiesaal bereit, mit denen  Kinder und Eltern Tiere, Pflanzen und Minerale genauer untersuchen können. Jedes Wochenende  findet dort außerdem ein Live-Mikrotheater statt.

Kinder erwartet im Naturhistorischen Museum ein spezielles museumspädagogisches Programm: Altersgerechte Kinderführungen und  Kindergeburtstagsfeiern werden angeboten. Für Familien mit Kindern ab zwölf Jahren gibt es spezielle Führungen wie eine Dachführung oder "Dark Side".

Wo und wann

KONTAKT

Naturhistorisches Museum
T: +43 (0)1 52 177/335

ADRESSE

Maria Theresien-Platz
Wien, 1010
Österreich

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Mi 9:00-21:00, Do-Mo 9:00-18:30 (25.12., 1.1. geschlossen, 24.12. 9:00-15:00, 31.12. 09:00-19:30)

Stand: Dez. 2018

Eintrittspreis

Erwachsene: € 12,-

Kinder bis 19 J: frei

Stand: Dez. 2018

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
27,815 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Fr, 13 April 2018 bis Mo, 22 April 2019

Ausflugsziele in der Nähe

Essen in der Nähe

Distanz: 2.10 km
Distanz: 2.47 km
Distanz: 3.25 km

Spezial

Sprachen lernen macht Spaß

 

Sprachen lernen macht Spaß

Komplizierte Grammatik lernen und stundenlang Vokabeln pauken, darauf haben die wenigsten Kinder und Jugendlichen Lust. Der konventionelle Unterricht in der Schule erscheint den meisten staubtrocken und vermittelt nur wenig Motivation um eine Fremdsprache aus eigenem Antrieb zu lernen.

Freier Eintritt zu 322 Ausflugszielen

 

Die kleine Karte für große Abenteuer:

Gehen Sie mit Ihrer Familie auf Zeitreise in Schlössern und Burgen, auf Streifzug durch Tierparks oder auf Kurzurlaub ins Freibad. Über 300 spannende Ausflugsziele in und um Niederösterreich warten darauf, bei freiem Eintritt entdeckt zu werden! Jetzt online kaufen!

Gewinnspiel!

 

Am 30. März startet der Familypark in die neue Saison! Und das wird gefeiert. 

Gemeinsam mit Familypark verlosen wir 1x4 Jahreskarten und 1x4 Tagestickets
im Gesamtwert von € 416,-

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!