Naturlehrpfad Lienz-Tristachersee

  • Schönwetter
  • Aussichtspunkt
  • Kostet nix
  • Parkplatz vorhanden

Von der Pfarrbrücke in Lienz wandern Eltern und Kinder am Naturlehrpfad bis zum Tristachersee.

Auf dem Naturlehrpfad Lienz lernen Familien die Natur und den Wald besser kennen und verstehen. Der in vier Abschnitte - Eichhörnchen, Spatz, Häschen, Reh - gegliederte Weg führt zum Tristachersee.

Der 1. Abschnitt heißt "Eichhörnchen" und beginnt bei der Pfarrbrücke. Eltern und Kinder marschieren entlang der Isel über den "Wasserain" bis zum Schloss Bruck. Beim Schloss startet der 2. Abschnitt "Spatz" und führt die Familien entlang des Wanderweges Nr. 1 bis zur Waldschenke in Amlach.

Beim Abschnitt 3 "Häschen" wandern die Familien am Fuße der Lienzer Dolomiten bis zum Amlacher Ortsteil Ulrichsbichl. "Reh" wird der Abschnitt 4 genannt, der über einen Steig und einen breiten Forstweg bis zum "Alten See" (Biotop) geht.

Schautafeln markieren den Naturlehrpfad und benennen Bäume und Sträucher. Hier informieren sich Eltern und Kinder über Tiere, Pflanzen, Blumen, Pilze uvm.

Der Naturlehrpfad Lienz ist als leicht eingestuft, eine Wanderung dauert etwa zweieinhalb bis drei Stunden.

Wo und wann

KONTAKT

Tourismusinfo Lienz
T: +43 0043.50212.400

ADRESSE

Pfarrbrücke
Lienz, 9900
Österreich

Öffnungszeiten

Apr-Nov

Stand: Apr.2020

Eintrittspreis

frei zugänglich

Stand: Apr.2020

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
5,230 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Essen in der Nähe

Distanz: 41.52 km

Spezial

Wohnung einrichten mit Kind – die ultimative Checkliste

 

Wohnen mit Kind erfordert ein Umdenken der Eltern.

Wir haben praktische Tipps und Wissenswertes in einer Checkliste arrangiert!

Cannabisöl und CBD kaufen?

 

Sowohl Cannabisöl als auch CBD sind beliebte Produkte, die uns bei der Bewältigung von Stress im Alltag helfen, wie auch bei Schlafstörungen, Angstzuständen und mehr. Wenn sie auf Reisen gekauft werden, muss zunächst sichergestellt werden, dass es auch legal ist, die neuen Schätze nach Hause zu bringen. Speziell bei Flugreisen wird nach wie vor Gepäck, vor den Passagieren oder hinter verschlossener Tür, von Drogenspürhunden untersucht. Gewisse Inhaltsstoffe können hier auffallen und wenn diese dann illegal sind, wird’s schnell brenzlig.

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER

Der Mamilade Newsletter für Deine Region 

Möchtest Du regelmäßig Ausflugstipps für Deine Region erhalten? Dann einfach den Mamilade Newsletter abonnieren und los geht's!